[ - Collapse All ]
Werkzeug  

Wẹrk|zeug, das [mhd. wercziug, für älter (ge)ziũc]:

1.a)für bestimmte Zwecke geformter Gegenstand, mit dessen Hilfe etwas [handwerklich] bearbeitet od. hergestellt wird: -e wie Hammer und Zange; er war ein gefügiges W. der Partei;

b)<o. Pl.> Gesamtheit von Werkzeugen, (a), die für eine Arbeit gebraucht werden: mehr W. habe ich leider nicht.



2.(Fachspr.) kurz für ↑ Werkzeugmaschine .
Werkzeug  

Wẹrk|zeug
Werkzeug  

a) Arbeitshilfe, Gerät, Hilfe, Hilfsmittel, Instrument.

b) Arbeitsgerät, Ausrüstung, Ausstattung, Equipment, Gerätschaft[en], Handwerkszeug, Material, Rüstzeug, Technik; (ugs.): Siebensachen; (ugs., oft scherzh.): Montur; (Fachspr.): Instrumentarium.

c) Handhabe, Hilfsquelle, Instrument, Mittel [und Wege], Rezept, Waffe,Weg; (EDV): Tool.

d) Marionette, Schachfigur, Spielzeug, willenloses Geschöpf; (abwertend): Lakai.

[Werkzeug]
[Werkzeuges, Werkzeugs, Werkzeuge, Werkzeugen]
Werkzeug  

Wẹrk|zeug, das [mhd. wercziug, für älter (ge)ziũc]:

1.
a)für bestimmte Zwecke geformter Gegenstand, mit dessen Hilfe etwas [handwerklich] bearbeitet od. hergestellt wird: -e wie Hammer und Zange; er war ein gefügiges W. der Partei;

b)<o. Pl.> Gesamtheit von Werkzeugen, (a)die für eine Arbeit gebraucht werden: mehr W. habe ich leider nicht.



2.(Fachspr.) kurz für ↑ Werkzeugmaschine.
Werkzeug  

n.
<n. 11; unz.> Gerät zur Bearbeitung von Werkstoffen; <bei Tieren, Pl.> bestimmte Gliedmaßen (Kau-, Fresswerkzeuge); <fig.> jmd., der von einem andern als Mittel zum Zweck benutzt wird; ein willenloses ~ in der Hand eines anderen sein <fig.>
['Werk·zeug]
[Werkzeuges, Werkzeugs, Werkzeuge, Werkzeugen]