[ - Collapse All ]
Westen  

Wẹs|ten, der; -s [mhd. westen, ahd. westan, subst. aus mhd. westen(e), ahd. westana = von, nach, im Westen]:

1.<meist o. Art.> Himmelsrichtung, in der (bei Tagundnachtgleiche) die Sonne untergeht (gewöhnlich in Verbindung mit einer Präp.): dort ist W.; im W. zieht ein Gewitter auf; das Zimmer geht nach W.; die Wolken kommen von/vom W. [her] (Abk.: W).


2.gegen Westen, (1), im Westen gelegener Bereich, Teil (eines Landes, Gebietes, einer Stadt o. Ä.): der W. des Landes, des Bezirks; im W. Frankfurts;

*der Wilde W. (Gebiet im Westen Nordamerikas zur Zeit der Kolonisation im 19. Jh.; nach engl. Wild West, Bez. des westlichen Teils der Vereinigten Staaten z. Z. der Landnahme u. des Goldrausches, als dort noch Gesetzlosigkeit herrschte).


3.Westeuropa u. die USA, bes. im Hinblick auf ihre politische, weltanschauliche o. ä. Gemeinsamkeit: eine Stellungnahme des -s liegt noch nicht vor.


4.(früher) von Bewohnern der DDR verwendete Bez. für Westdeutschland: Besuch aus dem W.
Westen  

Westen  

Wẹs|ten, der; -s [mhd. westen, ahd. westan, subst. aus mhd. westen(e), ahd. westana = von, nach, im Westen]:

1.<meist o. Art.> Himmelsrichtung, in der (bei Tagundnachtgleiche) die Sonne untergeht (gewöhnlich in Verbindung mit einer Präp.): dort ist W.; im W. zieht ein Gewitter auf; das Zimmer geht nach W.; die Wolken kommen von/vom W. [her] (Abk.: W).


2.gegen
Westen, (1)im Westen gelegener Bereich, Teil (eines Landes, Gebietes, einer Stadt o. Ä.): der W. des Landes, des Bezirks; im W. Frankfurts;

*der Wilde W. (Gebiet im Westen Nordamerikas zur Zeit der Kolonisation im 19. Jh.; nach engl. Wild West, Bez. des westlichen Teils der Vereinigten Staaten z. Z. der Landnahme u. des Goldrausches, als dort noch Gesetzlosigkeit herrschte).


3.Westeuropa u. die USA, bes. im Hinblick auf ihre politische, weltanschauliche o. ä. Gemeinsamkeit: eine Stellungnahme des -s liegt noch nicht vor.


4.(früher) von Bewohnern der DDR verwendete Bez. für Westdeutschland: Besuch aus dem W.
Westen  

n.
'Wes·ten <m.; -s; unz.; Abk.: W> Himmelsrichtung, in der die Sonne untergeht; westlich gelegenes Gebiet; <umg., vor 1989> Westdeutschland (einschl. Süddeutschlands); Westeuropa; der Wilde ~ der früher noch wenig besiedelte westliche Teil Nordamerikas; im ~ der Stadt; nach, von ~; das Zimmer liegt, schaut nach ~ [<mhd. westen <ahd. westan „Westen, Abendseite“; zu lat. vesper „Abend, Abendstern“, grch. hespera „Abend“]
['We·sten,]