[ - Collapse All ]
Wettbewerb  

Wẹtt|be|werb, der; -s, -e:

1.etw., woran mehrere Personen im Rahmen einer ganz bestimmten Aufgabenstellung, Zielsetzung in dem Bestreben teilnehmen, die beste Leistung zu erzielen, Sieger zu werden: ein internationaler, sportlicher W.; einen W. gewinnen; einen W. für junge Musiker ausschreiben; an einem W. teilnehmen; aus einem W. ausscheiden; in einem W. siegen.


2.<o. Pl.> (Wirtsch.) Kampf um möglichst gute Marktanteile, hohe Profite, um den Konkurrenten zu überbieten, auszuschalten; Konkurrenz: unter den Firmen herrscht ein harter, heftiger W.; unlauterer W. (Rechtsspr.; Wettbewerb mit rechtswidrigen Methoden); im [freien]/in [freiem] W. miteinander stehen.
Wettbewerb  

Wẹtt|be|werb, der; -[e]s, -e
Wettbewerb  


1. Begegnung, Contest, Cup, Fight, Match, Olympiade, Partie, Preisausschreiben, Spiel, Test, Turnier, Wettspiel; (österr.): Bewerb; (regional): Ausscheid; (Sport): Kampf, Prüfung, Qualifikation, Rallye, Treffen, Wertung, Wettkampf.

2. Gegnerschaft, Jagd, Konkurrenz[druck], Konkurrenzkampf, Konkurrenzverhältnis, Nebenbuhlerschaft, Schlacht, Wetteifer, Wettkampf; Wettstreit; (bildungsspr.): Rivalität.

[Wettbewerb]
[Wettbewerbes, Wettbewerbs, Wettbewerbe, Wettbewerben]
Wettbewerb  

Wirtschafts-/ Ordnungspolitik
Mikro/Makrobegriffe
siehe auch: Konkurrenz
Leistungskampf zwischen Anbietern um die Behauptung und Erweiterung der jeweiligen Stellung am Markt. Synonym: Konkurrenz. W. sichert das Funktionieren des Preismechanismus und f
Wettbewerb  

Wẹtt|be|werb, der; -s, -e:

1.etw., woran mehrere Personen im Rahmen einer ganz bestimmten Aufgabenstellung, Zielsetzung in dem Bestreben teilnehmen, die beste Leistung zu erzielen, Sieger zu werden: ein internationaler, sportlicher W.; einen W. gewinnen; einen W. für junge Musiker ausschreiben; an einem W. teilnehmen; aus einem W. ausscheiden; in einem W. siegen.


2.<o. Pl.> (Wirtsch.) Kampf um möglichst gute Marktanteile, hohe Profite, um den Konkurrenten zu überbieten, auszuschalten; Konkurrenz: unter den Firmen herrscht ein harter, heftiger W.; unlauterer W. (Rechtsspr.; Wettbewerb mit rechtswidrigen Methoden); im [freien]/in [freiem] W. miteinander stehen.
Wettbewerb  

n.
<m. 1> Kampf um die beste Arbeit, um die beste Leistung; Wettkampf; Konkurrenz; einen ~ ausschreiben, veranstalten; das Pferd läuft außer ~ läuft im Rennen, wird aber nicht bewertet; mit jmdm. im ~ stehen
['Wett·be·werb]
[Wettbewerbes, Wettbewerbs, Wettbewerbe, Wettbewerben]