[ - Collapse All ]
wichtig  

wịch|tig <Adj.> [mhd. (md.) wihtec, mniederd. wichtich(t), zu: wicht(e) = Gewicht, urspr. = abgewogen, volles Gewicht besitzend]:

1.für jmdn., etw. von wesentlicher Bedeutung [sodass viel davon abhängt]: eine -e Neuigkeit; -e Entscheidungen, Gründe, Beschlüsse; eine -e Meldung, Mitteilung machen; einen -en Brief schreiben; er ist ein -er Mann; die Anregungen waren sehr, besonders w.; Vitamine sind für die Ernährung überaus w.; etw. für sehr w. halten; es ist mir/für mich w. zu wissen, was du davon hältst; das ist nicht, ist halb so w.; nimm die Sache nicht [so] w.!; Ruhe ist jetzt -er als alles andere; <subst.:> das Wichtigste ist, dass du bald wieder gesund wirst; am -sten ist, dass du bald wieder gesund wirst; hast du nichts Wichtigeres zu tun?; ich habe noch etw. Wichtiges zu erledigen;

*sich <Dativ> w. vorkommen (ugs., oft abwertend; sich aufspielen); sich [zu] w. nehmen (ugs.; sich, seine Probleme o. Ä. in ihrer Bedeutung überschätzen).


2.(spött.) Bedeutsamkeit erkennen lassend: ein -es Gesicht machen; sie sprach mit -er Miene.
wichtig  

a) bedeutend, bedeutsam, bedeutungsvoll, belangreich, belangvoll, gewichtig, maßgeblich, von [großer] Bedeutung, von Belang/Gewicht, von großer Tragweite/Wichtigkeit, wesentlich, zentral; (bildungsspr.): essenziell, relevant, signifikant.

b) beherrschend, bestimmend, einflussreich, gewaltig, mächtig, maßgebend, tonangebend, wirkungsreich; (bildungsspr.): potent; (geh. veraltet): großmächtig.

c) lebensnotwendig, lebenswichtig, unentbehrlich, unerlässlich; (Chemie, Biol.): essenziell.

d) elementar, fundamental, grundlegend, grundsätzlich, prinzipiell, vital, wesentlich; (bildungsspr.): konstitutiv, substanziell; (Philos., bildungsspr.): existenziell.

e) aktuell, akut, brennend, drängend, dringend, vordringlich; (bildungsspr.): brisant, prioritär; (ugs.): heiß.

f) durchgreifend, einschneidend, folgenschwer, ins Gewicht fallend, massiv, nachhaltig, schwerwiegend, tief greifend, weitreichend; (bildungsspr.): gravierend.

[wichtig]
[wichtiger, wichtige, wichtiges, wichtigen, wichtigem, wichtigerer, wichtigere, wichtigeres, wichtigeren, wichtigerem, wichtigster, wichtigste, wichtigstes, wichtigsten, wichtigstem]
wichtig  

wịch|tig <Adj.> [mhd. (md.) wihtec, mniederd. wichtich(t), zu: wicht(e) = Gewicht, urspr. = abgewogen, volles Gewicht besitzend]:

1.für jmdn., etw. von wesentlicher Bedeutung [sodass viel davon abhängt]: eine -e Neuigkeit; -e Entscheidungen, Gründe, Beschlüsse; eine -e Meldung, Mitteilung machen; einen -en Brief schreiben; er ist ein -er Mann; die Anregungen waren sehr, besonders w.; Vitamine sind für die Ernährung überaus w.; etw. für sehr w. halten; es ist mir/für mich w. zu wissen, was du davon hältst; das ist nicht, ist halb so w.; nimm die Sache nicht [so] w.!; Ruhe ist jetzt -er als alles andere; <subst.:> das Wichtigste ist, dass du bald wieder gesund wirst; am -sten ist, dass du bald wieder gesund wirst; hast du nichts Wichtigeres zu tun?; ich habe noch etw. Wichtiges zu erledigen;

*sich <Dativ> w. vorkommen (ugs., oft abwertend; sich aufspielen); sich [zu] w. nehmen (ugs.; sich, seine Probleme o. Ä. in ihrer Bedeutung überschätzen).


2.(spött.) Bedeutsamkeit erkennen lassend: ein -es Gesicht machen; sie sprach mit -er Miene.
wichtig  

Adj. [mhd. (md.) wihtec, mniederd. wichtich(t), zu: wicht(e)= Gewicht, urspr.= abgewogen, volles Gewicht besitzend]: 1. für jmdn., etw. von wesentlicher Bedeutung [sodass viel davon abhängt]: eine -e Neuigkeit; -e Entscheidungen, Gründe, Beschlüsse; eine -e Meldung, Mitteilung machen; einen -en Brief schreiben; er ist ein -er Mann; die Anregungen waren sehr, besonders w.; Vitamine sind für die Ernährung überaus w.; etw. für sehr w. halten; es ist mir/für mich w. zu wissen, was du davon hältst; das ist nicht, ist halb so w.; nimm die Sache nicht [so] w.!; Ruhe ist jetzt -er als alles andere; am -sten ist, dass du bald wieder gesund wirst; [subst.:] das Wichtigste ist, dass du bald wieder gesund wirst; hast du nichts Wichtigeres zu tun?; ich habe noch etw. Wichtiges zu erledigen; *sich w. machen/tun/haben; sich [Dativ] w. vorkommen; w. tun (ugs., oft abwertend; sich aufspielen): mach dich nicht so w.!; irgendwelche w. tuenden Leute; sich [zu] w. nehmen (ugs.; sich, seine Probleme, Schwierigkeiten o.Ä. in ihrer Bedeutung überschätzen). 2. (spött.) Bedeutsamkeit erkennen lassend: ein -es Gesicht machen; sie sprach mit -er Miene.
wichtig  

adj.
<Adj.>
1 wesentlich, bedeutend, schwerwiegend, Aufmerksamkeit erfordernd; einflussreich; <fig.> bedeutend erscheinend, bedeutend tuend
2 ;eine ~e Arbeit, Aufgabe, Nachricht, Neuigkeit; ich muss noch einen ~en Brief schreiben; ein ~er Mann, eine ~e Persönlichkeit; mit ~er Miene sagte sie … <fig.>
3 ;sich ~ machen, tun, sich mit etwas ~ machen, ~ tun; sich einer Sache übertrieben rühmen; eine Sache ~ nehmen einer S. zu viel Bedeutung beimessen; er nimmt sich sehr, zu ~; „Ich weiß es genau!“ sagte er ~ <fig.> sein: das ist nicht (so) ~; es ist mir sehr ~, zu wissen, ob …; sich ~ vorkommen
4 ;etwas für ~ halten [<mhd. wihtec „volles Gewicht habend, abgewogen“; Gewicht]
['wich·tig]
[wichtiger, wichtige, wichtiges, wichtigen, wichtigem, wichtigerer, wichtigere, wichtigeres, wichtigeren, wichtigerem, wichtigster, wichtigste, wichtigstes, wichtigsten, wichtigstem]