[ - Collapse All ]
Wichtigtuer  

Wịch|tig|tu|er, der; -s, - (ugs., oft abwertend): jmd., der sich wichtig tut.
Wichtigtuer  

Wịch|tig|tu|er
Wichtigtuer  

Münchhausen, Prahler, Prahlerin; (ugs.): Angeber, Angeberin, Prahlhans, Protz; (salopp): Großschnauze; (derb): Großfresse; (abwertend): Großsprecher, Großsprecherin, Großtuer, Großtuerin, Maulheld, Schaumschläger, Schaumschlägerin; (bildungsspr. abwertend): Poseur, Poseurin, Renommist, Renommistin; (ugs. abwertend): Aufschneider, Aufschneiderin, Eisenfresser, Eisenfresserin, Großmaul, Sprücheklopfer, Sprücheklopferin, Sprüchemacher, Sprüchemacherin, Windmacher, Windmacherin; (salopp abwertend): Großkotz, Knallprotz; (ugs. scherzh.): Gernegroß; (ugs. spött.): Möchtegern; (südd., österr.): Wichtigmacher, Wichtigmacherin; (südd., österr. ugs.): Gschaftlhuber, Gschaftlhuberin; (bayr., österr. ugs.): Adabei; (landsch. salopp abwertend): Dicktuer, Dicktuerin; (landsch., bes. nordd. abwertend): Piefke.
[Wichtigtuer, Wichtigtuerin]
[Wichtigtuerin]
Wichtigtuer  

Wịch|tig|tu|er, der; -s, - (ugs., oft abwertend): jmd., der sich wichtig tut.
Wichtigtuer  

n.
<m. 3; abwertend> jmd., der sich wichtig tut
['Wich·tig·tu·er]