[ - Collapse All ]
widerhallen  

wi|der|hal|len <sw. V.; hat>:
a) als Widerhall zurückkommen: der Schuss hallte laut [von den Bergwänden] wider/(seltener:) widerhallte laut [von den Bergwänden];

b)(selten) echoartig zurückgeben, zurückwerfen: die Wände hallten die Schritte, den Schuss wider;

c)vom Widerhall eines bestimmten Lautes, Schalles o. Ä. erfüllt sein: die Bahnhofshalle hallte vom Lärm wider.
widerhallen  

echoen, hallen, widerklingen; (veraltend): widerschallen.
[widerhallen]
[halle wider, hallst wider, hallt wider, hallen wider, hallte wider, halltest wider, hallten wider, halltet wider, hallest wider, hallet wider, hall wider, widergehallt, widerhallend, widerzuhallen]
widerhallen  

wi|der|hal|len <sw. V.; hat>:
a) als Widerhall zurückkommen: der Schuss hallte laut [von den Bergwänden] wider/(seltener:) widerhallte laut [von den Bergwänden];

b)(selten) echoartig zurückgeben, zurückwerfen: die Wände hallten die Schritte, den Schuss wider;

c)vom Widerhall eines bestimmten Lautes, Schalles o. Ä. erfüllt sein: die Bahnhofshalle hallte vom Lärm wider.
widerhallen  

[sw. V.; hat]: a) als Widerhall zurückkommen: der Schuss hallte laut [von den Bergwänden] wider/(seltener:) widerhallte laut [von den Bergwänden]; b) (selten) echoartig zurückgeben, zurückwerfen: die Wände hallten die Schritte, den Schuss wider; c) vom Widerhall eines bestimmten Lautes, Schalles o.Ä. erfüllt sein: die Bahnhofshalle hallte vom Lärm wider.
widerhallen  

v.
<V.i.; hat> zurückklingen (Schall); den Schall, Ton zurückgeben; dumpf ~; aus den Bergen hallte das Echo wider
['wi·der|hal·len]
[halle wider, hallst wider, hallt wider, hallen wider, hallte wider, halltest wider, hallten wider, halltet wider, hallest wider, hallet wider, hall wider, widergehallt, widerhallend, widerzuhallen]