[ - Collapse All ]
Widmung  

Wịd|mung, die; -, -en [spätmhd. widemunge = Ausstattung]:

1.persönliche, in ein Buch, unter ein Bild o. Ä. geschriebene Worte [durch die kenntlich gemacht wird, dass es sich um ein Geschenk o. Ä. handelt]: in dem Buch stand eine W. des Verfassers; ein Foto der Künstlerin mit persönlicher W.


2.Schenkung: eine unerwartete W. von 50 000 Euro.


3.(Amtsspr.) Verwaltungsakt, durch den etw. zur öffentlichen Benutzung freigegeben u. dem öffentlichen Recht unterstellt wird.
Widmung  

Wịd|mung
Widmung  


1. Zueignung; (bildungsspr.): Dedikation.

2. Geschenk, Zuwendung; (geh.): Gabe; (bildungsspr.): Dotation; (Rechtsspr.): Schenkung.

[Widmung]
[Widmungen]
Widmung  

Wịd|mung, die; -, -en [spätmhd. widemunge = Ausstattung]:

1.persönliche, in ein Buch, unter ein Bild o. Ä. geschriebene Worte [durch die kenntlich gemacht wird, dass es sich um ein Geschenk o. Ä. handelt]: in dem Buch stand eine W. des Verfassers; ein Foto der Künstlerin mit persönlicher W.


2.Schenkung: eine unerwartete W. von 50 000 Euro.


3.(Amtsspr.) Verwaltungsakt, durch den etw. zur öffentlichen Benutzung freigegeben u. dem öffentlichen Recht unterstellt wird.
Widmung  

n.
<f. 20> persönliche Zueignung, (handschriftliche od. gedruckte) Inschrift in einem Buch, mit der dieses jmdm. gewidmet wird
['Wid·mung]
[Widmungen]