[ - Collapse All ]
widrigenfalls  

wid|ri|gen|fạlls <Adv.> (bes. Amtsspr.): wenn dies nicht geschieht; andernfalls: es wird angeordnet, dass sie vor Gericht erscheint, w. wird sie vorgeführt/w. sie vorgeführt wird.
widrigenfalls  

wid|ri|gen|fạlls (Amtsspr.)
widrigenfalls  

wid|ri|gen|fạlls <Adv.> (bes. Amtsspr.): wenn dies nicht geschieht; andernfalls: es wird angeordnet, dass sie vor Gericht erscheint, w. wird sie vorgeführt/w. sie vorgeführt wird.
widrigenfalls  

Adv. (bes. Amtsspr.): wenn dies nicht geschieht; andernfalls: es wird angeordnet, dass sie vor Gericht erscheint, w. wird sie vorgeführt/w. sie vorgeführt wird.
widrigenfalls  

conj.
<Adv.> wenn nicht; falls dies nicht eintritt, im entgegengesetzten Fall
['wid·ri·gen·falls]