[ - Collapse All ]
wiederbeleben  

wie|der|be|le|ben <sw. V.; hat>: jmds. lebensbedrohlich gestörte od. bereits zum Stillstand gekommene Atmung u. Herztätigkeit durch gezielte Maßnahmen wieder in Gang bringen: man versuchte vergebens, ihn wiederzubeleben.
wiederbeleben  

(geh.): ins Leben zurückbringen/zurückrufen; (Fachspr., bildungsspr.): repristinieren; (Med.): reanimieren.
[wiederbeleben]
[belebe wieder, belebst wieder, belebt wieder, beleben wieder, belebte wieder, belebtest wieder, belebten wieder, belebtet wieder, belebest wieder, belebet wieder, beleb wieder, wiederbelebt, wiederbelebend, wiederzubeleben]
wiederbeleben  

wie|der|be|le|ben <sw. V.; hat>: jmds. lebensbedrohlich gestörte od. bereits zum Stillstand gekommene Atmung u. Herztätigkeit durch gezielte Maßnahmen wieder in Gang bringen: man versuchte vergebens, ihn wiederzubeleben.
wiederbeleben  

[sw. V.; hat]: jmds. lebensbedrohlich gestörte od. bereits zum Stillstand gekommene Atmung u. Herztätigkeit durch gezielte Maßnahmen wieder in Gang bringen: man versuchte vergebens, ihn wiederzubeleben.
wiederbeleben  

v.
<V.t.; hat> wieder zum Leben erwecken (Ertrunkenen, Unfallopfer); <fig.> zu neuem Leben erwecken (Sitten)
['wie·der|be·le·ben]
[belebe wieder, belebst wieder, belebt wieder, beleben wieder, belebte wieder, belebtest wieder, belebten wieder, belebtet wieder, belebest wieder, belebet wieder, beleb wieder, wiederbelebt, wiederbelebend, wiederzubeleben]