[ - Collapse All ]
wiedergeben  

wie|der|ge|ben <st. V.; hat>:

1. zurückgeben (1 a) : gib ihm das Buch sofort wieder!


2.a) berichten, erzählen, schildern: einen Vorgang [falsch, richtig, wahrheitsgetreu, entstellt] w.;

b)ausdrücken (3 a) : das lässt sich mit Worten gar nicht [richtig] w.; eine Partizipialkonstruktion durch einen Nebensatz w.;

c)anführen, zitieren: einen Text, eine Rede wörtlich, in gekürzter Form w.



3.darstellen (1) : erstaunlich, wie lebensecht die Malerin die Szene wiedergegeben hat.


4.reproduzieren (2) .


5. (mit technischen Hilfsmitteln) hörbar, sichtbar machen: der Fernseher gibt die Farben sehr natürlich wieder; der Lautsprecher gibt die Höhen sehr schlecht wieder.
wiedergeben  

wie|der|ge|ben (zurückgeben; darbieten); ich gebe wieder; die Freiheit wurde ihm wiedergegeben; sie hat das Gedicht vollendet wiedergegeben; aber sie hat ihm die Schlüssel schon wieder (nochmals) gegeben
wiedergeben  


1. rückerstatten, zurückgeben, zurückreichen, zurückzahlen.

2. a) berichten, beschreiben, darlegen, darstellen, erzählen, sagen, schildern, schreiben.

b) ausdrücken, deutlich werden lassen, widerspiegeln, zum Ausdruck bringen; (geh.): bekunden, kundtun.

c) anführen, wörtlich wiedergeben, zitieren.

3. kopieren, nachdrucken, reproduzieren, vervielfältigen.

[wiedergeben]
[gebe wieder, gibst wieder, gibt wieder, geben wieder, gebt wieder, gab wieder, gabst wieder, gaben wieder, gabt wieder, gebest wieder, gebet wieder, gäbe wieder, gäbest wieder, gäben wieder, gäbet wieder, gib wieder, wiedergegeben, wiedergebend, wiederzugeben]
wiedergeben  

wie|der|ge|ben <st. V.; hat>:

1. zurückgeben (1 a): gib ihm das Buch sofort wieder!


2.
a) berichten, erzählen, schildern: einen Vorgang [falsch, richtig, wahrheitsgetreu, entstellt] w.;

b)ausdrücken (3 a): das lässt sich mit Worten gar nicht [richtig] w.; eine Partizipialkonstruktion durch einen Nebensatz w.;

c)anführen, zitieren: einen Text, eine Rede wörtlich, in gekürzter Form w.



3.darstellen (1): erstaunlich, wie lebensecht die Malerin die Szene wiedergegeben hat.


4.reproduzieren (2).


5. (mit technischen Hilfsmitteln) hörbar, sichtbar machen: der Fernseher gibt die Farben sehr natürlich wieder; der Lautsprecher gibt die Höhen sehr schlecht wieder.
wiedergeben  

[st. V.; hat]: 1. zurückgeben (1 a): gib ihm das Buch sofort wieder! 2. a) berichten, erzählen, schildern: einen Vorgang [falsch, richtig, wahrheitsgetreu, entstellt] w.; b) ausdrücken (3 a): das lässt sich mit Worten gar nicht [richtig] w.; eine Partizipialkonstruktion durch einen Nebensatz w.; c) anführen, zitieren: einen Text, eine Rede wörtlich, in gekürzter Form w. 3. darstellen (1): erstaunlich, wie lebensecht die Malerin die Szene wiedergegeben hat. 4. reproduzieren (2). 5. (mit technischen Hilfsmitteln) hörbar, sichtbar machen: der Fernseher gibt die Farben sehr natürlich wieder; der Lautsprecher gibt die Höhen sehr schlecht wieder.
wiedergeben  

wiedergeben, zurückgeben
[zurückgeben]
wiedergeben  

v.
<V.t. 143; hat>
1 etwas ~ nachbilden, darstellen, darbieten, berichten, erzählen, schildern (Vorgang, Anblick);
2 ;einem Gefangenen seine Freiheit ~; können Sie mir 2 Mark (Wechselgeld) ~?; bitte leg die 10 Mark aus, ich gebe sie dir später wieder
3 ;ich kann die Ausdrücke, die er gebrauchte, nicht ~; ich kann meine Gedanken, Gefühle, als ich das sah, nicht ~
4 ;einen Vorgang falsch, richtig, entstellt, verzerrt ~; er hat die Stimmung des Abends in seinem Bericht gut wiedergegeben; einen Text sinngemäß ~; ein Gespräch wörtlich ~
5 ;bitte geben Sie den Inhalt des Textes in Ihren eigenen Worten wieder!
['wie·der|ge·ben]
[gebe wieder, gibst wieder, gibt wieder, geben wieder, gebt wieder, gab wieder, gabst wieder, gaben wieder, gabt wieder, gebest wieder, gebet wieder, gäbe wieder, gäbest wieder, gäben wieder, gäbet wieder, gib wieder, wiedergegeben, wiedergebend, wiederzugeben]