[ - Collapse All ]
Wildfang  

Wịld|fang, der; -[e]s, Wildfänge [spätmhd. wiltvanc = jmd., der umherirrte u. eingefangen wurde, urspr. = eingefangenes (wildes) Tier]:

1.wildes, lebhaftes Kind: er, sie ist ein W.


2.eingefangenes Wildtier.


3.(Jägerspr.) für die Beizjagd eingefangener, ausgewachsener Greifvogel od. Falke.
Wildfang  

Wịld|fang (ausgelassenes Kind)
Wildfang  

(ugs., oft als Schimpfwort): Feger; (fam.): Racker; (scherzh.): Schlingel; (landsch. fam.): Lauser.
[Wildfang]
Wildfang  

Wịld|fang, der; -[e]s, Wildfänge [spätmhd. wiltvanc = jmd., der umherirrte u. eingefangen wurde, urspr. = eingefangenes (wildes) Tier]:

1.wildes, lebhaftes Kind: er, sie ist ein W.


2.eingefangenes Wildtier.


3.(Jägerspr.) für die Beizjagd eingefangener, ausgewachsener Greifvogel od. Falke.
Wildfang  

n.
<m. 1u> aus der Freiheit eingefangener Beizvogel; Fangvorrichtung für Rotwild; <fig.> wildes, ausgelassenes Kind [<spätmhd. wiltvanc „eingefangene Person, die umherirrte“, urspr. „eingefangenes wildes Tier“; Wild u. Fang]
['Wild·fang]
[Wildfanges, Wildfangs, Wildfange, Wildfänge, Wildfängen]