[ - Collapse All ]
willfährig  

wịll|fäh|rig <Adj.> (geh., oft abwertend): ohne sich Gedanken zu machen, [würdelos] den Absichten anderer dienend: ein -er Handlanger; er war dem Minister stets w.; seine Frau musste ihm stets w. sein (geh. veraltet; seinen sexuellen Wünschen nachkommen).
willfährig  

wịll|fäh|rig
willfährig  

wịll|fäh|rig <Adj.> (geh., oft abwertend): ohne sich Gedanken zu machen, [würdelos] den Absichten anderer dienend: ein -er Handlanger; er war dem Minister stets w.; seine Frau musste ihm stets w. sein (geh. veraltet; seinen sexuellen Wünschen nachkommen).
willfährig  

Adj. (geh., oft abwertend): ohne sich Gedanken zu machen, [würdelos] den Absichten anderer dienend: ein -e Handlanger; er war dem Minister stets w.; seine Frau musste ihm stets w. sein (geh. veraltet; seinen sexuellen Wünschen nachkommen).
willfährig  

adj.
<Adj.; geh.> nachgebend, gehorsam, gefügig; jmdm. ~ sein tun, was jmd. möchte ; [willfahren]
['will·fäh·rig]
[willfähriger, willfährige, willfähriges, willfährigen, willfährigem, willfährigerer, willfährigere, willfährigeres, willfährigeren, willfährigerem, willfährigster, willfährigste, willfährigstes, willfährigsten, willfährigstem]