[ - Collapse All ]
Windhund  

Wịnd|hund, der [verdeutlichende Zus. mit gleichbed. älter: Wind (mhd., ahd. wint), wohl zu mhd. Winden, ahd. Winida = germ. Bez. der Slawen, also eigtl. = wendischer (= slawischer) Hund]:

1.großer Hund mit langem, schmalem Körper, schmalem Kopf, langem, kräftigem Schwanz u. seidigem [langhaarigem] Fell.


2.(ugs. abwertend) leichtsinniger, oberflächlicher, unzuverlässiger Mann.
Windhund  

Wịnd|hund (ugs. auch für leichtfertiger Mensch)
Windhund  

Wịnd|hund, der [verdeutlichende Zus. mit gleichbed. älter: Wind (mhd., ahd. wint), wohl zu mhd. Winden, ahd. Winida = germ. Bez. der Slawen, also eigtl. = wendischer (= slawischer) Hund]:

1.großer Hund mit langem, schmalem Körper, schmalem Kopf, langem, kräftigem Schwanz u. seidigem [langhaarigem] Fell.


2.(ugs. abwertend) leichtsinniger, oberflächlicher, unzuverlässiger Mann.
Windhund  

n.
<m. 1> Angehöriger einer kurzhaarigen, hochbeinigen Hunderasse mit schmalem Kopf u. Körper; Sy Windspiel; <fig.; umg.> leichtsinniger, bedenkenloser Mensch [wahrscheinl. „wendischer Hund“]
['Wind·hund]
[Windhundes, Windhunds, Windhunde, Windhunden]