[ - Collapse All ]
wirkungslos  

wịr|kungs|los <Adj.>: ohne Wirkung (1) [bleibend]: ein -es Theaterstück; sein Appell verhallte w.
wirkungslos  

wịr|kungs|los
wirkungslos  

aussichtslos, erfolglos, ergebnislos, fruchtlos, für nichts und wieder nichts, ineffektiv, nicht lohnend/weiterführend, nutzlos, ohne Erfolg/Nutzen, ohne positives Ergebnis, ohne Sinn und Zweck, sinnlos, überflüssig, umsonst, unergiebig, unfruchtbar, unnütz, unproduktiv, unwirksam, vergebens, vergeblich, verlorene Liebesmüh, zu nichts nütze, zwecklos; (geh.): müßig, unersprießlich; (salopp): für die Katz; (Amtsspr.): nicht sachdienlich; (Fachspr., bildungsspr.): ineffizient.
[wirkungslos]
[wirkungsloser, wirkungslose, wirkungsloses, wirkungslosen, wirkungslosem, wirkungsloserer, wirkungslosere, wirkungsloseres, wirkungsloseren, wirkungsloserem, wirkungslosester, wirkungsloseste, wirkungslosestes, wirkungslosesten, wirkungslosestem]
wirkungslos  

wịr|kungs|los <Adj.>: ohne Wirkung (1) [bleibend]: ein -es Theaterstück; sein Appell verhallte w.
wirkungslos  

Adj.: ohne Wirkung (1) [bleibend]: ein -es Theaterstück; sein Appell verhallte w.
wirkungslos  

adj.
<Adj.> ohne Wirkung; seine Worte verhallten, blieben ~
['wir·kungs·los]
[wirkungsloser, wirkungslose, wirkungsloses, wirkungslosen, wirkungslosem, wirkungsloserer, wirkungslosere, wirkungsloseres, wirkungsloseren, wirkungsloserem, wirkungslosester, wirkungsloseste, wirkungslosestes, wirkungslosesten, wirkungslosestem]