[ - Collapse All ]
Witz  

Wịtz, der; -es, -e [mhd. witz(e), ahd. wizzī, urspr. = Wissen; 2 a: unter Einfluss von frz. esprit (↑ Esprit ) u. engl. wit = Geist, Witz]:

1.[prägnant formulierte] kurze Geschichte, die mit einer unerwarteten Wendung, einem überraschenden Effekt, einer Pointe am Ende zum Lachen reizt: ein guter, schlechter, geistreicher, alberner, platter, abgedroschener, zweideutiger, unanständiger W.; politische, faule, dreckige -e; Witze über die Bayern; dieser W. ist uralt; und was, wo ist jetzt der W. (das eigentlich Witzige) [dabei]?; einen W. erzählen, zum Besten geben; kennst du schon den neuesten W.?; sie machten ihre -e mit dem alten Lehrer (amüsierten sich auf seine Kosten); über diesen W. kann ich nicht lachen; das ist der [ganze] W. [bei der Sache] (ugs.; darauf allein kommt es dabei an); das ist [ja] gerade der W. (ugs.; darauf kommt es gerade an); das ist doch [wohl nur] ein [schlechter] W., soll wohl ein W. sein (das kann doch nicht wahr, möglich, dein Ernst sein; das stellt eine Zumutung dar); sein Hut war ein W. (ugs.; ein seltsames Gebilde, das förmlich zum Lachen reizte); etw. geradezu als einen W. (ugs.; als paradox) empfinden; sich einen W. (Spaß) aus etw. machen; sich mit jmdm. einen W. (Scherz) erlauben; mach keine -e! (ugs.; was du sagst, möchte man nicht für wahr, möglich halten); er hat es nur aus W. (aus Spaß, zum Scherz) gesagt;

*-e reißen (ugs.; [derbe] Witze erzählen).


2.<o. Pl.> a)Gabe, sich geistreich, witzig, in Witzen zu äußern: ihr beißender W.; sein W. (Spott) macht vor nichts halt; der Redner hat viel, entschieden W. (Esprit); etw. mit W. und Laune vortragen;

b)(veraltend) Klugheit; Findigkeit: ich war am Ende meines -es, was die Miete betraf.

Witz  

Wịtz, der; -es, -e
Witz  


1. a) Kalauer, Scherz, Spaß, Ulk; (bildungsspr.): Aperçu; (ugs.): Flachs, Joke, Jokus, Jux, Uz; (abwertend): Zote.

b) der springende Punkt, Dreh- und Angelpunkt, Gag, Kern[punkt], Krönung, Pointe; (ugs.): Clou, Knackpunkt, Knaller.

2. Geist, Geistesschärfe, Scharfsinn, Schlagfertigkeit, Witzigkeit; (bildungsspr.): Esprit.

[Witz]
[Witzes, Witze, Witzen]
Witz  

Wịtz, der; -es, -e [mhd. witz(e), ahd. wizzī, urspr. = Wissen; 2 a: unter Einfluss von frz. esprit (↑ Esprit) u. engl. wit = Geist, Witz]:

1.[prägnant formulierte] kurze Geschichte, die mit einer unerwarteten Wendung, einem überraschenden Effekt, einer Pointe am Ende zum Lachen reizt: ein guter, schlechter, geistreicher, alberner, platter, abgedroschener, zweideutiger, unanständiger W.; politische, faule, dreckige -e; Witze über die Bayern; dieser W. ist uralt; und was, wo ist jetzt der W. (das eigentlich Witzige) [dabei]?; einen W. erzählen, zum Besten geben; kennst du schon den neuesten W.?; sie machten ihre -e mit dem alten Lehrer (amüsierten sich auf seine Kosten); über diesen W. kann ich nicht lachen; das ist der [ganze] W. [bei der Sache] (ugs.; darauf allein kommt es dabei an); das ist [ja] gerade der W. (ugs.; darauf kommt es gerade an); das ist doch [wohl nur] ein [schlechter] W., soll wohl ein W. sein (das kann doch nicht wahr, möglich, dein Ernst sein; das stellt eine Zumutung dar); sein Hut war ein W. (ugs.; ein seltsames Gebilde, das förmlich zum Lachen reizte); etw. geradezu als einen W. (ugs.; als paradox) empfinden; sich einen W. (Spaß) aus etw. machen; sich mit jmdm. einen W. (Scherz) erlauben; mach keine -e! (ugs.; was du sagst, möchte man nicht für wahr, möglich halten); er hat es nur aus W. (aus Spaß, zum Scherz) gesagt;

*-e reißen (ugs.; [derbe] Witze erzählen).


2.<o. Pl.>
a)Gabe, sich geistreich, witzig, in Witzen zu äußern: ihr beißender W.; sein W. (Spott) macht vor nichts halt; der Redner hat viel, entschieden W. (Esprit); etw. mit W. und Laune vortragen;

b)(veraltend) Klugheit; Findigkeit: ich war am Ende meines -es, was die Miete betraf.

Witz  

n.
<m. 1>
I <unz.>
1 Gabe, Lustiges treffend zu erzählen, schlagfertig u. lustig zu entgegnen; Reichtum an lustigen Einfällen; <veraltet> Gescheitheit, Findigkeit, Schlauheit
2 ;seine Rede sprühte von Geist und ~; der ~ der Sache ist der, dass … <fig.> der springende Punkt, das eigentlich Wichtige;
3 ;er hat (viel) ~
4 ;etwas mit beißendem, sarkastischem, scharfem ~ darstellen; etwas mit feinem ~ erzählen; das ist der ganze ~ <fig.; umg.> das ist alles, worauf es ankommt;
II <zählb.>
5 lustige Begebenheit (die erzählt wird); schlagfertige, lustige Entgegnung od. Bemerkung, Witzwort
6 ;einen ~, ~e erzählen; einen ~, ~e machen; mach keine ~e! <fig.> das ist doch wohl nicht dein Ernst?; über etwas od. jmdn. ~e machen; ~e reißen <umg.> sein: ist das nicht ein ~? <fig.> ist das nicht komisch, verrückt, absurd?; soll das ein ~ sein?; und was ist der ~ dabei?, wo steckt der ~? was ist der Knalleffekt, die Pointe?;
7 ;das ist ein alter ~; anzüglicher, gepfefferter, schmutziger, unanständiger ~; dummer, fauler, schlechter ~; geistreicher, guter ~; politischer ~ [<mhd. witze <ahd. wizzi „Wissen, Verstand, Klugheit, Weisheit“ <got. unwiti „Unwissenheit“; wissen]
[Witz]
[Witzes, Witze, Witzen]