[ - Collapse All ]
wohlgefällig  

wohl|ge|fäl|lig <Adj.>:

1. Wohlgefallen ausdrückend: ein -er Blick; jmdn. w. betrachten; er lächelte w. (selbstzufrieden).


2. (geh. veraltend) angenehm; Wohlgefallen erregend: ein Duft, der ihm w. war.
wohlgefällig  

wohl|ge|fäl|lig
wohlgefällig  


1. beifällig, mit [Wohl]gefallen.

2. angenehm, einnehmend, gefällig, gewinnend; (geh.): lieblich; (bildungsspr. veraltet): konzinn.

[wohlgefällig]
[wohlgefälliger, wohlgefällige, wohlgefälliges, wohlgefälligen, wohlgefälligem, wohlgefälligerer, wohlgefälligere, wohlgefälligeres, wohlgefälligeren, wohlgefälligerem, wohlgefälligster, wohlgefälligste, wohlgefälligstes, wohlgefälligsten, wohlgefälligstem, wohlgefaellig]
wohlgefällig  

wohl|ge|fäl|lig <Adj.>:

1. Wohlgefallen ausdrückend: ein -er Blick; jmdn. w. betrachten; er lächelte w. (selbstzufrieden).


2. (geh. veraltend) angenehm; Wohlgefallen erregend: ein Duft, der ihm w. war.
wohlgefällig  

Adj.: 1. Wohlgefallen ausdrückend: ein -er Blick; jmdn. w. betrachten; er lächelte w. (selbstzufrieden). 2. (geh. veraltend) angenehm; Wohlgefallen erregend: ein Duft, der ihm w. war.
wohlgefällig  

adj.
1 <Adj.> einen angenehmen Eindruck machen, zufrieden machend, angenehm; Gott ~e Werke
2 <adv.> mit Wohlgefallen, erfreut u. zufrieden; jmdn. od. etwas ~ betrachten
['wohl·ge·fäl·lig]
[wohlgefälliger, wohlgefällige, wohlgefälliges, wohlgefälligen, wohlgefälligem, wohlgefälligerer, wohlgefälligere, wohlgefälligeres, wohlgefälligeren, wohlgefälligerem, wohlgefälligster, wohlgefälligste, wohlgefälligstes, wohlgefälligsten, wohlgefälligstem]