[ - Collapse All ]
wohltuend  

wohl|tu|end <Adj.>: (in seiner Wirkung) angenehm, erquickend, lindernd: -e Ruhe, Wärme; etw. als w. empfinden; es ist w. ruhig im Haus.
wohltuend  

wohl|tu|end (angenehm); die Ruhe ist wohltuend, noch wohltuender
wohltuend  

angenehm, aufmunternd, behaglich, belebend, erfreulich, erfrischend, gut, herzerfrischend, herzerquickend, lindernd, willkommen, wohlig; (schweiz.): gefreut; (geh.): beflügelnd, erquickend, erquicklich, labend; (bildungsspr.): vitalisierend; (veraltet): annehmlich.
[wohltuend]
[wohltuender, wohltuende, wohltuendes, wohltuenden, wohltuendem, wohltuenderer, wohltuendere, wohltuenderes, wohltuenderen, wohltuenderem, wohltuendster, wohltuendste, wohltuendstes, wohltuendsten, wohltuendstem]
wohltuend  

wohl|tu|end <Adj.>: (in seiner Wirkung) angenehm, erquickend, lindernd: -e Ruhe, Wärme; etw. als w. empfinden; es ist w. ruhig im Haus.
wohltuend  

Adj.: (in seiner Wirkung) angenehm, erquickend, lindernd: -e Ruhe, Wärme; etw. als w. empfinden; es ist w. ruhig im Haus.
wohltuend  

adj.
<Adj.> angenehm, lindernd, erleichternd; ~e Kühle, Wärme; ~e Wirkung; ~ frisch, kühl, still
['wohl·tu·end]
[wohltuender, wohltuende, wohltuendes, wohltuenden, wohltuendem, wohltuenderer, wohltuendere, wohltuenderes, wohltuenderen, wohltuenderem, wohltuendster, wohltuendste, wohltuendstes, wohltuendsten, wohltuendstem]