[ - Collapse All ]
wortkarg  

wọrt|karg <Adj.>:
a) mit seinen Worten (2) sparsam umgehend; wenig redend: ein -er Mensch;

b)nur wenige Worte enthaltend: eine -e Antwort; die Aufzeichnungen wurden immer -er.
wortkarg  

wọrt|karg
wortkarg  

einsilbig, kurz angebunden, nicht gesprächig, reserviert, schweigsam, verschlossen, zurückhaltend; (geh.): wortarm; (bildungsspr.): distanziert; (ugs.): mundfaul, zugeknöpft; (ugs., meist abwertend): muffelig, muffig; (salopp): maulfaul.
[wortkarg]
[wortkarger, wortkarge, wortkarges, wortkargen, wortkargem, wortkargerer, wortkargere, wortkargeres, wortkargeren, wortkargerem, wortkargster, wortkargste, wortkargstes, wortkargsten, wortkargstem]
wortkarg  

wọrt|karg <Adj.>:
a) mit seinen Worten (2) sparsam umgehend; wenig redend: ein -er Mensch;

b)nur wenige Worte enthaltend: eine -e Antwort; die Aufzeichnungen wurden immer -er.
wortkarg  

Adj.: a) mit seinen Worten (2) sparsam umgehend; wenig redend: ein -er Mensch; b) nur wenige Worte enthaltend: eine -e Antwort; die Aufzeichnungen wurden immer -er.
wortkarg  

adj.
<Adj.> schweigsam, wenig redend, wenig Worte machend
['wort·karg]
[wortkarger, wortkarge, wortkarges, wortkargen, wortkargem, wortkargerer, wortkargere, wortkargeres, wortkargeren, wortkargerem, wortkargster, wortkargste, wortkargstes, wortkargsten, wortkargstem]