[ - Collapse All ]
wortreich  

wọrt|reich <Adj.>:

1. mit vielen [überflüssigen] Worten [verbunden]: eine -e Entschuldigung, Rechtfertigung; w. gegen etwas protestieren.


2.einen großen Wortschatz aufweisend: eine -e Sprache.
wortreich  

wọrt|reich
wortreich  

ausführlich, bis ins Einzelne, breit, des Langen [und Breiten], eingehend, erschöpfend, in aller Ausführlichkeit, in epischer Breite, langatmig, lang und breit, umständlich, weitläufig, weitschweifig; (schweiz.): einlässlich, langfädig; (bildungsspr.): detailliert, en détail, in allen Details, in extenso, minutiös, verbos; (ugs. abwertend): [breit] ausgewalzt, wie getretener Quark.
[wortreich]
[wortreicher, wortreiche, wortreiches, wortreichen, wortreichem, wortreicherer, wortreichere, wortreicheres, wortreicheren, wortreicherem, wortreichster, wortreichste, wortreichstes, wortreichsten, wortreichstem]
wortreich  

wọrt|reich <Adj.>:

1. mit vielen [überflüssigen] Worten [verbunden]: eine -e Entschuldigung, Rechtfertigung; w. gegen etwas protestieren.


2.einen großen Wortschatz aufweisend: eine -e Sprache.
wortreich  

Adj.: 1. mit vielen [überflüssigen] Worten [verbunden]: eine -e Entschuldigung, Rechtfertigung; w. gegen etwas protestieren. 2. einen großen Wortschatz aufweisend: eine -e Sprache.
wortreich  

adj.
<Adj.> einen großen Wortschatz besitzend od. verwendend; mit vielen (teils überflüssigen) Worten; ~e Sprache, ~er Stil; etwas ~ erklären; sich ~ entschuldigen, verabschieden
['wort·reich]
[wortreicher, wortreiche, wortreiches, wortreichen, wortreichem, wortreicherer, wortreichere, wortreicheres, wortreicheren, wortreicherem, wortreichster, wortreichste, wortreichstes, wortreichsten, wortreichstem]