[ - Collapse All ]
wurst  

Wụrst, die; -, Würste [mhd., ahd. wurst, H. u.]:

1.Nahrungsmittel aus zerkleinertem Fleisch [mit Innereien, Blut] u. Gewürzen, das in [künstliche] Därme (2) gefüllt wird: frische, geräucherte, grobe, feine, hausgemachte W.; W. [auf]schneiden, braten; eine Scheibe, ein Stück W.; W. am/im Stück kaufen; ein Brötchen mit W. belegen, bestreichen;

R (scherzh.:) alles [Gute] hat ein Ende, bloß die W. hat zwei; W. wider W. (ugs.; so wird Gleiches mit Gleichem vergolten; nach dem früheren Brauch unter Nachbarn, sich beim Schlachtfest gegenseitig jeweils etwas Fleisch u. Wurst abzugeben); es geht um die W. (ugs.; es geht um die Entscheidung, kommt auf vollen Einsatz an; bei ländlichen Wettbewerben war früher eine Wurst als Preis ausgesetzt);


*sich nicht die W. vom Brot nehmen lassen (↑ Butter ); jmdm. die W. auf dem Brot nicht gönnen (↑ Butter ); mit der W. nach dem Schinken/nach der Speckseite werfen (ugs.; mit kleinem Einsatz, kleinen Geschenken etw. Großes zu erreichen versuchen; bezieht sich darauf, dass eine Wurst einen geringeren Wert hat als ein Schinken bzw. eine Speckseite); mit dem Schinken nach der W. werfen (ugs.; etw. Größeres für etw. Geringeres wagen).


2.etw., was wie eine Wurst aussieht, die Form einer länglichen Rolle hat: den Teig zu einer W. formen; eine W. machen (fam.; Kot ausscheiden); der Hund hinterließ dicke Würste (Exkremente) auf der Straße.
wụrst, wurscht <Adj.>: in der Wendung jmdm. w. sein (ugs.; jmdm. gleichgültig, für jmdn. nicht interessant sein; zum Subst. »Wurst«, H. u.): es war ihr ziemlich w., ob sie gewann oder nicht; dieser Mensch ist mir w.
[wurscht]
Wurst  

Wụrst, die; -, Würste; aber das ist mir wurst od. wurscht (ugs. ganz gleichgültig); Wurst wider Wurst! (ugs. wie du mir, so ich dir!); es geht um die Wurst (ugs. um die Entscheidung); mit der Wurst nach der Speckseite werfen (ugs. mit Kleinem Großes erreichen wollen)
wurst  

Wụrst, die; -, Würste [mhd., ahd. wurst, H. u.]:

1.Nahrungsmittel aus zerkleinertem Fleisch [mit Innereien, Blut] u. Gewürzen, das in [künstliche] Därme (2) gefüllt wird: frische, geräucherte, grobe, feine, hausgemachte W.; W. [auf]schneiden, braten; eine Scheibe, ein Stück W.; W. am/im Stück kaufen; ein Brötchen mit W. belegen, bestreichen;

R(scherzh.:) alles [Gute] hat ein Ende, bloß die W. hat zwei; W. wider W. (ugs.; so wird Gleiches mit Gleichem vergolten; nach dem früheren Brauch unter Nachbarn, sich beim Schlachtfest gegenseitig jeweils etwas Fleisch u. Wurst abzugeben); es geht um die W. (ugs.; es geht um die Entscheidung, kommt auf vollen Einsatz an; bei ländlichen Wettbewerben war früher eine Wurst als Preis ausgesetzt);


*sich nicht die W. vom Brot nehmen lassen (↑ Butter); jmdm. die W. auf dem Brot nicht gönnen (↑ Butter); mit der W. nach dem Schinken/nach der Speckseite werfen (ugs.; mit kleinem Einsatz, kleinen Geschenken etw. Großes zu erreichen versuchen; bezieht sich darauf, dass eine Wurst einen geringeren Wert hat als ein Schinken bzw. eine Speckseite); mit dem Schinken nach der W. werfen (ugs.; etw. Größeres für etw. Geringeres wagen).


2.etw., was wie eine Wurst aussieht, die Form einer länglichen Rolle hat: den Teig zu einer W. formen; eine W. machen (fam.; Kot ausscheiden); der Hund hinterließ dicke Würste (Exkremente) auf der Straße.
wụrst, wurscht <Adj.>: in der Wendung jmdm. w. sein (ugs.; jmdm. gleichgültig, für jmdn. nicht interessant sein; zum Subst. »Wurst«, H. u.): es war ihr ziemlich w., ob sie gewann oder nicht; dieser Mensch ist mir w.
[wurscht]
Wurst  

n.
<f. 7u>
1 zerhacktes u. gewürztes Fleisch in Darm-, Magen-, Pergament- od. Kunststoffschläuchen als Nahrungsmittel <Blut~, Brat~, Leber~, Mett~; Dauer~, Hart~, Streich~>
2 Hans ~ <ältere Schreibung für> Hanswurst <Theat.>
3 ;eine ~ braten, räuchern; eine ~ füllen, stopfen; ~ machen; sein: das ist mir wurst, wurscht <fig.; umg.> gleich, einerlei;
4 ;frische, gebratene, geräucherte ~
5 ;ein Brot mit ~ belegen, bestreichen; es geht um die ~ <fig.; umg.> um die Entscheidung; ~ wider ~ <fig.> wie du mir, so ich dir; [<mhd., ahd. wurst „Gemengsel; Drehung“; zu idg. *uert- „drehen“]
[Wurst]
[Wurstes, Wursts, Wurste, Würste, Würsten]