[ - Collapse All ]
Zäsur  

Zä|sur die; -, -en <lat.>:

1.(Metrik) an bestimmter Stelle auftretender Einschnitt im Vers, bei dem Wortende u. Versfußende nicht zusammenfallen.


2.Unterbrechung des Verlaufs eines Musikstücks.


3.Einschnitt
Zäsur  

|sur, die; -, -en [lat. caesura, eigtl. = das Hauen; Hieb; Schnitt, zu: caesum, 2. Part. von: caedere = hauen, schlagen]:
a)(Verslehre) metrischer Einschnitt innerhalb eines Verses;

b)(Musik) durch eine Pause od. ein anderes Mittel markierter Einschnitt im Verlauf eines Musikstücks;

c)(bildungsspr.) Einschnitt (bes. in einer geschichtlichen Entwicklung); markanter Punkt: eine markante, deutlich sichtbare Z.; eine Z. setzen; dieses Werk bildet eine Z. in ihrem Schaffen.
Zäsur  

Zä|sur, die; -, -en <lat.> (Einschnitt; Musik Ruhepunkt)
Zäsur  

Bruch, Einschnitt, markanter Punkt, Unterbrechung.
[Zäsur]
[Zäsuren, Zaesur, Zaesuren]
Zäsur  

|sur, die; -, -en [lat. caesura, eigtl. = das Hauen; Hieb; Schnitt, zu: caesum, 2. Part. von: caedere = hauen, schlagen]:
a)(Verslehre) metrischer Einschnitt innerhalb eines Verses;

b)(Musik) durch eine Pause od. ein anderes Mittel markierter Einschnitt im Verlauf eines Musikstücks;

c)(bildungsspr.) Einschnitt (bes. in einer geschichtlichen Entwicklung); markanter Punkt: eine markante, deutlich sichtbare Z.; eine Z. setzen; dieses Werk bildet eine Z. in ihrem Schaffen.
Zäsur  

n.
<f. 20> Einschnitt, Ruhepunkt (im Vers, in der musikal. Tonfolge, im histor. Ablauf) [<lat. caesura „Einschnitt (als Terminus der Metrik)“, eigtl. „das Hauen, Hieb, Schnitt“; zu caedere „hauen, schneiden“]
[Zä'sur]
[Zäsuren]