[ - Collapse All ]
zügellos  

zü|gel|los <Adj.>: alle Schranken der Vernunft u. der Sittlichkeit außer Acht lassend, ohne jedes Maß, hemmungslos: ein -es Leben führen; er trank z.
zügellos  

zü|gel|los
zügellos  

ausschweifend, enthemmt, fessellos, hemmungslos, leidenschaftlich, maßlos, ohne Hemmungen, ohne [jedes] Maß, orgiastisch, schamlos, überspannt, unbeherrscht, unersättlich, ungehemmt, ungeniert, ungezügelt, unkontrolliert, wild; (bildungsspr.): exzessiv, undiszipliniert; (abwertend): rücksichtslos, skrupellos.
[zügellos]
[zügelloser, zügellose, zügelloses, zügellosen, zügellosem, zügelloserer, zügellosere, zügelloseres, zügelloseren, zügelloserem, zügellosester, zügelloseste, zügellosestes, zügellosesten, zügellosestem]
zügellos  

zü|gel|los <Adj.>: alle Schranken der Vernunft u. der Sittlichkeit außer Acht lassend, ohne jedes Maß, hemmungslos: ein -es Leben führen; er trank z.
zügellos  

Adj.: alle Schranken der Vernunft u. der Sittlichkeit außer Acht lassend, ohne jedes Maß, hemmungslos: ein -es Leben führen; er trank z.
zügellos  

adj.
<Adj.> ohne Zügel (Pferd);<meist fig.> unbeherrscht, kein Maß u. keine Zucht einhaltend, ungebändigt; ~e Leidenschaften <fig.> ein ~er Mensch <fig.> er ist ~ <fig.>
['zü·gel·los]
[zügelloser, zügellose, zügelloses, zügellosen, zügellosem, zügelloserer, zügellosere, zügelloseres, zügelloseren, zügelloserem, zügellosester, zügelloseste, zügellosestes, zügellosesten, zügellosestem]