[ - Collapse All ]
Zahlmeister  

Zahl|meis|ter, der: jmd., der in einem bestimmten Bereich für die finanziellen Angelegenheiten, für den Einkauf von Proviant u. a. zuständig ist, der Gelder verwaltet u. im Auftrag [Aus]zahlungen vornimmt: er war Z. beim Heer, am Hofe des Fürsten; nur Z. (derjenige, der zahlt und keinerlei Rechte hat) sein.
Zahlmeister  

Zahl|meis|ter
Zahlmeister  

Zahl|meis|ter, der: jmd., der in einem bestimmten Bereich für die finanziellen Angelegenheiten, für den Einkauf von Proviant u. a. zuständig ist, der Gelder verwaltet u. im Auftrag [Aus]zahlungen vornimmt: er war Z. beim Heer, am Hofe des Fürsten; nur Z. (derjenige, der zahlt und keinerlei Rechte hat) sein.
Zahlmeister  

n.
'Zahl·meis·ter <m. 3; bis zum Ende des 2. Weltkrieges> Wehrmachtsbeamter des gehobenen Dienstes in der Verwaltung
['Zahl·mei·ster,]
[Zahlmeisters, Zahlmeistern, Zahlmeisterin, Zahlmeisterinnen]