[ - Collapse All ]
zanken  

zạn|ken <sw. V.; hat> [spätmhd. zanken = sich mit jmdm. streiten, H. u.]:

1.<z. + sich> mit jmdm. einen Zank haben, sich mit jmdm. streiten: die Geschwister zanken sich um ein Spielzeug; du sollst dich nicht immer mit ihr z.; <auch ohne »sich«:> hört endlich auf zu z.!


2. (landsch.) (mit jmdm.) schimpfen (1 b) : muss ich schon wieder z.?
zanken  

aneinandergeraten, im Streit liegen, in Streit geraten, Streit haben/bekommen, sich streiten, Zank haben, zusammenstoßen; (ugs.): sich fetzen, sich herumstreiten, sich krachen, Krach haben/kriegen, sich in den Haaren liegen, sich in der Wolle haben/liegen, sich in die Haare/Wolle kriegen, sich verzanken, sich zoffen; (salopp): zusammenknallen; (ugs. abwertend): sich herumzanken, Stunk haben; (verhüll.): Meinungsverschiedenheiten haben; (landsch.): sich kampeln, sich zecken; (landsch., bes. nordd. ugs.): sich kabbeln.
[zanken, sich]
[sich zanken, zanke, zankst, zankt, zankte, zanktest, zankten, zanktet, zankest, zanket, zank, gezankt, zankend, zanken sich]
zanken  

zạn|ken <sw. V.; hat> [spätmhd. zanken = sich mit jmdm. streiten, H. u.]:

1.<z. + sich> mit jmdm. einen Zank haben, sich mit jmdm. streiten: die Geschwister zanken sich um ein Spielzeug; du sollst dich nicht immer mit ihr z.; <auch ohne »sich«:> hört endlich auf zu z.!


2. (landsch.) (mit jmdm.) schimpfen (1 b): muss ich schon wieder z.?
zanken  

[sw. V.; hat] [spätmhd. zanken= sich mit jmdm. streiten, H. u.]: 1. [z. + sich] mit jmdm. einen Zank haben, sich mit jmdm. streiten: die Geschwister zanken sich um ein Spielzeug; du sollst dich nicht immer mit ihr z.; [auch ohne ?sich?:] hört endlich auf zu z.! 2. (landsch.) (mit jmdm.) schimpfen (1 b): muss ich schon wieder z.?
zanken  

v.
<V.; hat>
1 <V.t. u. V.i.> (jmdn.) ~ (jmdn.) schelten, heftig tadeln; ich muss schon wieder ~ (weil ihr nicht gehorcht); mit jmdm. ~ jmdn. heftig tadeln, schelten; ich muss mit dir ~, weil …
2 <V.refl.> sich (mit jmdm.) ~ sich mit jmdm. streiten; die Kinder ~ sich schon wieder; ich habe mich mit ihm gezankt; sich um ein Spielzeug ~ [<spätmhd. zanken „zanken“; Herkunft unsicher, entweder zu Zahn, dann eigtl. „mit den Zähnen reißen“, oder <mhd. zanke „Spitze“; Zacke]
['zan·ken]
[zanke, zankst, zankt, zanken, zankte, zanktest, zankten, zanktet, zankest, zanket, zank, gezankt, zankend]

v.
(jmdn.) schelten, heftig tadeln
[(jmdn.) zanken]
[zanke, zankst, zankt, zanken, zankte, zanktest, zankten, zanktet, zankest, zanket, zank, gezankt, zankend]