[ - Collapse All ]
Zappelphilipp  

Zạp|pel|phi|lipp, der; -s, -e u. -s [nach der Geschichte im »Struwwelpeter«] (ugs. abwertend): zappeliges (a) Kind: sitz endlich still, du Z.!
Zappelphilipp  

Zạp|pel|phi|lipp, der; -s, Plur. -e und -s <nach einer Figur aus dem »Struwwelpeter«> (zappeliges, unruhiges Kind)
Zappelphilipp  

Zạp|pel|phi|lipp, der; -s, -e u. -s [nach der Geschichte im »Struwwelpeter«] (ugs. abwertend): zappeliges (a) Kind: sitz endlich still, du Z.!
Zappelphilipp  

n.
<m. 1> jmd. (besonders Kind), der viel zappelt, körperlich sehr unruhig ist; er ist ein richtiger ~ [nach einer Figur aus dem Kinderbuch „Struwwelpeter“]
['Zap·pel·phi·lipp]
[Zappelphilipps]