[ - Collapse All ]
zappen  

zạp|pen [auch: 'zεpn̩] <engl.>: (ugs.) beim Fernsehen mit der Fernbedienung in rascher Folge von einem Programm ins andere schalten
zappen  

zạp|pen [auch: 'zεpn̩] <sw. V.; hat> [engl. to zap, zur lautm. Interjektion zap] (ugs.): (beim Fernsehen) mit der Fernbedienung in rascher Folge den Kanal wechseln, auf einen anderen Kanal umschalten: auf einen anderen Kanal, zu den Nachrichten z.; ständig zwischen zwei Programmen hin und her z.; <auch z. + sich:> sie hat sich durch die Kanäle gezappt.
zappen  

zạp|pen [ auch 'zε...] <engl.> (ugs. für mit der Fernbedienung in rascher Folge von einem Programm ins andere schalten)
zappen  

zạp|pen [auch: 'zεpn̩] <sw. V.; hat> [engl. to zap, zur lautm. Interjektion zap] (ugs.): (beim Fernsehen) mit der Fernbedienung in rascher Folge den Kanal wechseln, auf einen anderen Kanal umschalten: auf einen anderen Kanal, zu den Nachrichten z.; ständig zwischen zwei Programmen hin und her z.; <auch z. + sich:> sie hat sich durch die Kanäle gezappt.
zappen  

['] [sw. V.; hat] [engl. to zap, zur lautm. Interjektion zap] (ugs.): (beim Fernsehen) mit der Fernbedienung den Kanal wechseln, auf einen anderen Kanal umschalten: auf einen anderen Kanal, zu den Nachrichten z.; ständig zwischen zwei Programmen hin und her z.; [auch z. + sich:] sie hat sich durch die Kanäle gezappt.
zappen  

v.
<['zæp-] V.i.; hat; TV> zwischen verschiedenen Fernsehprogrammen schnell u. häufig hin u. her schalten; → a. switchen [<engl. zap, eigtl. „schnellen; schnell, zackig erledigen“]
[zap·pen]
[zappe, zappst, zappt, zappen, zappte, zapptest, zappten, zapptet, zappest, zappet, zapp, gezappt, zappend]