[ - Collapse All ]
Zarge  

Zạr|ge, die; -, -n [mhd. zarge, ahd. zarga = Seitenwand] (Fachspr.):
a) Einfassung einer Tür-, Fensteröffnung;

b)waagerechter rahmenartiger Teil eines Tisches, Stuhles, einer Bank o. Ä., an dessen Ecken die Beine befestigt sind;

c)die senkrechten Wände bildender Teil einer Schachtel, eines Gehäuses o. Ä.: die Z. des Plattenspielers ist aus Holz;

d)Seitenwand eines Saiteninstruments mit flachem Korpus, einer Trommel.
Zarge  

Zạr|ge, die; -, -n (fachspr. für Einfassung; Seitenwand)
Zarge  

Zạr|ge, die; -, -n [mhd. zarge, ahd. zarga = Seitenwand] (Fachspr.):
a) Einfassung einer Tür-, Fensteröffnung;

b)waagerechter rahmenartiger Teil eines Tisches, Stuhles, einer Bank o. Ä., an dessen Ecken die Beine befestigt sind;

c)die senkrechten Wände bildender Teil einer Schachtel, eines Gehäuses o. Ä.: die Z. des Plattenspielers ist aus Holz;

d)Seitenwand eines Saiteninstruments mit flachem Korpus, einer Trommel.
Zarge  

n.
<f. 19> Einfassung (einer Tür, eines Fensters); Seitenwand (einer Schachtel, eines Saiteninstruments mit flachem Schallkörper); genormter Holz- od. Metallrahmen mit Tafel u. Leisten od. Balken als Bauteil von Brücken, Stegen usw. [<mhd. zarge <ahd. zarga „Seiteneinfassung“ <anord. targa „kleines Schild“ (urspr. „Schildrand“)]
['Zar·ge]
[Zargen]