[ - Collapse All ]
Zauber  

Zau|ber, der; -s, - [mhd. zouber, ahd. zaubar = Zauberhandlung, -spruch, -mittel, H. u.]:

1.<Pl. selten> a)Handlung des Zauberns; (1 a); magische Handlung, magisches Mittel: Z. treiben; einen Z. anwenden;

*fauler Z. (ugs. abwertend; Schwindel): diese Wundermittel sind doch nur fauler Z.;

b)Zauberkraft; magische Wirkung: in dem Amulett steckt ein geheimer Z.; einen Z. (Zauberspruch) über jmdn. aussprechen; den Z. (Zauberbann) lösen.



2.<o. Pl.> auf gleichsam magische Weise anziehende Ausstrahlung, Wirkung; Faszination, Reiz: der Z. der Landschaft, der Manege; ihr Gesang übt einen großen Z. auf ihn aus; er ist ihrem Z. erlegen.


3.<o. Pl.> (ugs. abwertend) etw., was für übertrieben, unnötig, lästig gehalten wird: einen mächtigen Z. veranstalten; ich mache den Z. nicht mit; was kostet der ganze Z.? (das Zeug, alles zusammen?).
Zauber  

Zau|ber, der; -s, -

Zau|ber|hand; nur in wie von oder durch Zauberhand
Zauber  


1. a) Abrakadabra, Zauberformel, Zauberspruch.

b) magische Wirkung, Zauberkraft.

2. Anziehungskraft, Ausstrahlung, Charisma, Charme, Faszination, Reiz, Strahlung, Wirkung; (geh.): Aura, Strahlkraft.

[Zauber]
[Zaubers]
Zauber  

Zau|ber, der; -s, - [mhd. zouber, ahd. zaubar = Zauberhandlung, -spruch, -mittel, H. u.]:

1.<Pl. selten>
a)Handlung des Zauberns; (1 a)magische Handlung, magisches Mittel: Z. treiben; einen Z. anwenden;

*fauler Z. (ugs. abwertend; Schwindel): diese Wundermittel sind doch nur fauler Z.;

b)Zauberkraft; magische Wirkung: in dem Amulett steckt ein geheimer Z.; einen Z. (Zauberspruch) über jmdn. aussprechen; den Z. (Zauberbann) lösen.



2.<o. Pl.> auf gleichsam magische Weise anziehende Ausstrahlung, Wirkung; Faszination, Reiz: der Z. der Landschaft, der Manege; ihr Gesang übt einen großen Z. auf ihn aus; er ist ihrem Z. erlegen.


3.<o. Pl.> (ugs. abwertend) etw., was für übertrieben, unnötig, lästig gehalten wird: einen mächtigen Z. veranstalten; ich mache den Z. nicht mit; was kostet der ganze Z.? (das Zeug, alles zusammen?).
Zauber  

n.
<m. 3; im Volksglauben u. in den Religionen der Naturvölker>
1 übernatürliches, magisches Mittel od. Reihe magischer Handlungen zur Beeinflussung eines Geschehens (Fruchtbarkeits~, Jagd~); <fig.> unwiderstehl. Reiz, fesselnder Liebreiz, anziehendes Wesen
2 ;alle waren von dem ~ ihrer Persönlichkeit gefangen, entzückt <fig.>
3 ;einen ~ anwenden; den ~ kenne ich! <fig.; umg.> ich kenne das alles, mir kann man da nichts mehr vormachen; was kostet der ganze ~? <fig.; umg.> alles zusammen; den ~ (durch ein Wort od. eine Tat) lösen <im Märchen> mach keinen ~! <fig.; umg.> zier dich nicht so!; mach keine Ausflüchte!;
4 fauler ~ <fig.; umg.> Schwindel; [<mhd. zouber <ahd. zaubar, zauvar „Zauberspruch, Zauberhandlung, Zaubermittel“ <germ. *taubra, *taufra „Zauberei, Zaubermittel, Zauberspruch“; vielleicht zu ags. teafor „Roteisenstein, Rötel“, da die Runen mit roter Farbe eingerieben waren, vielleicht also urspr. „zauberkräftige Geheimschrift“]
['Zau·ber]
[Zaubers]