[ - Collapse All ]
Zaun  

Zaun, der; -[e]s, Zäune [mhd., ahd. zūn = Umzäunung, Hecke, Gehege]: Abgrenzung, Einfriedigung aus (parallel angeordneten, gekreuzten o. ä.) Metall- od. Holzstäben od. aus Drahtgeflecht: ein hoher, niedriger, elektrischer Z.; ein Z. aus Latten; einen Z. ziehen, errichten, reparieren, erneuern, anstreichen; die Kinder schlüpften durch den Z., kletterten über den Z.;

*ein lebender Z. (eine 1Hecke b ); mit etw. [nicht] hinter dem/hinterm Z. halten (etw. Wesentliches [nicht] verschweigen); einen Streit/Zwist/Krieg o. Ä. vom Z./(geh.:) -e brechen (geh.; heraufbeschwören, plötzlich damit beginnen; eigtl. = so unvermittelt mit einem Streit beginnen, wie man eine Latte [als Waffe] von der nächsten Umzäunung bricht).
Zaun  

Zaun, der; -[e]s, Zäune
Zaun  

Abzäunung, Einzäunung, Gatter, Gitter, Umzäunung; (schweiz.): Hag; (bes. Forstw.): Einhegung.
[Zaun]
[Zaunes, Zauns, Zaune, Zäune, Zäunen]
Zaun  

Zaun, der; -[e]s, Zäune [mhd., ahd. zūn = Umzäunung, Hecke, Gehege]: Abgrenzung, Einfriedigung aus (parallel angeordneten, gekreuzten o. ä.) Metall- od. Holzstäben od. aus Drahtgeflecht: ein hoher, niedriger, elektrischer Z.; ein Z. aus Latten; einen Z. ziehen, errichten, reparieren, erneuern, anstreichen; die Kinder schlüpften durch den Z., kletterten über den Z.;

*ein lebender Z. (eine 1Hecke b); mit etw. [nicht] hinter dem/hinterm Z. halten (etw. Wesentliches [nicht] verschweigen); einen Streit/Zwist/Krieg o. Ä. vom Z./(geh.:) -e brechen (geh.; heraufbeschwören, plötzlich damit beginnen; eigtl. = so unvermittelt mit einem Streit beginnen, wie man eine Latte [als Waffe] von der nächsten Umzäunung bricht).
Zaun  

n.
<m. 1u> Einfriedigung aus Holz od. Draht (Draht~, Latten~); lebender ~ Hecke; einen Streit vom ~ brechen <fig.> vorsätzlich einen Streit herbeiführen; [<mhd., ahd. zun „Umzäunung, Hecke, Gehege“, engl. town „Stadt“ <aengl. tun „Zaun, Garten, Hof, Dorf“]
[Zaun]
[Zaunes, Zauns, Zaune, Zäune, Zäunen]