[ - Collapse All ]
Zaunkönig  

Zaun||nig, der [spätmhd. (md.) czune künnyck für mhd. küniclīn, ahd. kuningilīn, eigtl. = Königlein, LÜ von lat. regulus (↑ Regulus ); der Name nimmt Bezug auf die schon antike Sage von der Königswahl der Vögel]: kleiner, in Unterholz, Dickichten, Hecken lebender Singvogel mit bräunlichem, heller gezeichnetem Gefieder.
Zaunkönig  

Zaun|kö|nig (ein Vogel)
Zaunkönig  

Zaun||nig, der [spätmhd. (md.) czune künnyck für mhd. küniclīn, ahd. kuningilīn, eigtl. = Königlein, LÜ von lat. regulus (↑ Regulus); der Name nimmt Bezug auf die schon antike Sage von der Königswahl der Vögel]: kleiner, in Unterholz, Dickichten, Hecken lebender Singvogel mit bräunlichem, heller gezeichnetem Gefieder.
Zaunkönig  

n.
<m. 1> kleiner einheimischer Singvogel mit aufrecht stehendem Schwänzchen: Troglodytes troglodytes; Sy Zaunschlüpfer <süddt., südwestdt.> [<mdt. zunekünnyck „Zaunkönig“ <mhd. zunslüpfel „Zaunschlüpfer“ u. küniclin <ahd. kuningilin „Königlein“, Lehnübersetzung von lat. regulus „Königlein“; zu rex „König“]
['Zaun·kö·nig]
[Zaunkönigs, Zaunkönige, Zaunkönigen, Zaunkönigin, Zaunköniginnen]