[ - Collapse All ]
Zeder  

Ze|der, die; -, -n [mhd. zēder, cēder(boum), ahd. cēdar(boum) < lat. cedrus="Zeder(wacholder)" < griech. kédros="Wacholder;" Zeder]:

1.(im Mittelmeerraum heimischer) hoher, immergrüner Nadelbaum mit unregelmäßig ausgebreiteter Krone, steifen, meist dreikantigen Nadeln u. aufrecht stehenden, eiförmigen bis zylindrischen Zapfen.


2. <o. Pl.> fein strukturiertes, hellrötliches bis graubraunes, aromatisch duftendes Holz der Zeder (1) (u. einiger anderer nach Zeder duftender Bäume).
Zeder  

Ze|der, die; -, -n <griech.> (immergrüner Nadelbaum)
Zeder  

Ze|der, die; -, -n [mhd. zēder, cēder(boum), ahd. cēdar(boum) < lat. cedrus="Zeder(wacholder)" < griech. kédros="Wacholder;" Zeder]:

1.(im Mittelmeerraum heimischer) hoher, immergrüner Nadelbaum mit unregelmäßig ausgebreiteter Krone, steifen, meist dreikantigen Nadeln u. aufrecht stehenden, eiförmigen bis zylindrischen Zapfen.


2. <o. Pl.> fein strukturiertes, hellrötliches bis graubraunes, aromatisch duftendes Holz der Zeder (1) (u. einiger anderer nach Zeder duftender Bäume).
Zeder  

n.
<f. 21> Angehörige einer Gattung von Nadelhölzern des Mittelmeergebietes: Cedrus [<mhd. zeder, ceder <ahd. cedarboum <lat. cedrus <grch. kedros „Zeder; Wacholder“ <hebr. katar „räuchern“]
['Ze·der]
[Zedern]