If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
zeitig  

zei|tig <Adj.> [mhd. zītig = zur rechten Zeit geschehend; reif, ahd. zītec = zur rechten Zeit geschehend]:

1.zu einem verhältnismäßig frühen Zeitpunkt; früh[zeitig]: am -en Nachmittag; z. aufstehen; du hättest -er kommen müssen.


2.(veraltet, noch landsch.) reif (1) .
zeitig  

zei|tig
zeitig  

bald[ig], beizeiten, früh[zeitig], [recht]zeitig.
[zeitig]
[zeitiger, zeitige, zeitiges, zeitigen, zeitigem, zeitigerer, zeitigere, zeitigeres, zeitigeren, zeitigerem, zeitigster, zeitigste, zeitigstes, zeitigsten, zeitigstem]
zeitig  

zei|tig <Adj.> [mhd. zītig = zur rechten Zeit geschehend; reif, ahd. zītec = zur rechten Zeit geschehend]:

1.zu einem verhältnismäßig frühen Zeitpunkt; früh[zeitig]: am -en Nachmittag; z. aufstehen; du hättest -er kommen müssen.


2.(veraltet, noch landsch.) reif (1).
zeitig  

Adj. [mhd. zitig= zur rechten Zeit geschehend; reif, ahd. zitec= zur rechten Zeit geschehend]: 1. zu einem verhältnismäßig frühen Zeitpunkt; früh[zeitig]: am -en Nachmittag; z. aufstehen; du hättest -er kommen müssen. 2. (veraltet, noch landsch.) reif (1).
zeitig  

adj.
<Adj.> frühzeitig, früh; früh reifend (Obst); ein ~er Apfel; morgens ~ aufstehen; ~ genug am Bahnhof sein
['zei·tig]
[zeitiger, zeitige, zeitiges, zeitigen, zeitigem, zeitigerer, zeitigere, zeitigeres, zeitigeren, zeitigerem, zeitigster, zeitigste, zeitigstes, zeitigsten, zeitigstem]