[ - Collapse All ]
zeitlich  

zeit|lich <Adj.> [mhd. zītlīch, ahd. zītlīh]:

1.die Zeit (1-4) betreffend: der -e Ablauf von etw.; -e Abstimmung; in großem, kurzem -em Abstand; die Erlaubnis ist z. begrenzt.


2.(Rel.) vergänglich, irdisch: zeitliche und ewige Werte;

*das Zeitliche segnen (veraltet verhüll.; sterben. scherzh.; entzweigehen: die Tasche hat das Zeitliche gesegnet; nach der alten Sitte, dass ein Sterbender für alles, was er zurücklässt [= das Zeitliche], Gottes Segen erbittet).
zeitlich  

flüchtig, irdisch, momentan, vergänglich, vorübergehend, weltlich, zeitweilig; (geh.): diesseitig; (bildungsspr.): ephemer, profan, temporär; (geh. veraltend): eitel; (bildungsspr. veraltet): temporell; (Fachspr.): endlich.
[zeitlich]
[zeitlicher, zeitliche, zeitliches, zeitlichen, zeitlichem, zeitlicherer, zeitlichere, zeitlicheres, zeitlicheren, zeitlicherem, zeitlichster, zeitlichste, zeitlichstes, zeitlichsten, zeitlichstem]
zeitlich  

zeit|lich <Adj.> [mhd. zītlīch, ahd. zītlīh]:

1.die Zeit (1-4) betreffend: der -e Ablauf von etw.; -e Abstimmung; in großem, kurzem -em Abstand; die Erlaubnis ist z. begrenzt.


2.(Rel.) vergänglich, irdisch: zeitliche und ewige Werte;

*das Zeitliche segnen (veraltet verhüll.; sterben. scherzh.; entzweigehen: die Tasche hat das Zeitliche gesegnet; nach der alten Sitte, dass ein Sterbender für alles, was er zurücklässt [= das Zeitliche], Gottes Segen erbittet).
zeitlich  

Adj. [mhd. zitlich, ahd. zitlih]: 1. die Zeit (1-4) betreffend: der -e Ablauf von etw.; -e Abstimmung; in großem, kurzem -em Abstand; die Erlaubnis ist z. begrenzt. 2. (Rel.) vergänglich, irdisch: -e und ewige Werte; *das Zeitliche segnen (1. veraltet verhüll.; sterben. 2. scherzh.; entzweigehen: die Tasche hat das Zeitliche gesegnet; nach der alten Sitte, dass ein Sterbender für alles, was er zurücklässt [=das Zeitliche], Gottes Segen erbittet). 3. (österr. ugs.) zeitig (1).
zeitlich  

adj.
<Adj.> die Zeit betreffend, darin geschehend; vergänglich, irdisch; ich weiß nicht, wie ich unsere Verabredung ~ einrichten soll; das Zeitliche segnen <fig.; verhüllend> sterben;
['zeit·lich]
[zeitlicher, zeitliche, zeitliches, zeitlichen, zeitlichem, zeitlicherer, zeitlichere, zeitlicheres, zeitlicheren, zeitlicherem, zeitlichster, zeitlichste, zeitlichstes, zeitlichsten, zeitlichstem]