[ - Collapse All ]
Zellulose  

Zel|lu|lo|se, chem. fachspr.: Cellulose die; -, -n <lat.-nlat.>: Hauptbestandteil der pflanzlichen Zellwände, Grundstoff zur Herstellung von Papier u. ↑ Acetatseide
Zellulose  

Zel|lu|lo|se, (chem. fachspr.:) Cellulose, die; -, (Arten:) -n [zu lat. cellula = kleine Kammer, kleine Zelle, Vkl. von: cella, ↑ Zelle ]: bes. von Pflanzen gebildeter Stoff, der Hauptbestandteil der pflanzlichen Zellwände ist.
[Cellulose]
Zellulose  

Zel|lu|lo|se, fachspr. Cel|lu|lo|se, die; -, Plur. (Sorten:) -n <lat.> (Hauptbestandteil der pflanzlichen Zellwände; Zellstoff)
[Cellulose]
Zellulose  

Zel|lu|lo|se, (chem. fachspr.:) Cellulose, die; -, (Arten:) -n [zu lat. cellula = kleine Kammer, kleine Zelle, Vkl. von: cella, ↑ Zelle]: bes. von Pflanzen gebildeter Stoff, der Hauptbestandteil der pflanzlichen Zellwände ist.
[Cellulose]
Zellulose  

n.
<f. 19; unz.> Hauptbestandteil pflanzlicher Zellwände, chemisch ein aus Glukosemolekülen aufgebautes Polysaccharid; oV <fachsprachl. Cellulose>
[Zel·lu'lo·se]
[Zellulosen]