[ - Collapse All ]
Zensur  

Zen|sur die; -, -en:

1.Amt des Zensors (1).


2.von zuständiger, bes. staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä.


3.a)kirchliche Prüfung religiöser Literatur von katholischen Verfassern;

b)(kath. Kirchenrecht) Verwerfung einer theologischen Lehrmeinung.



4.Note, Bewertung einer Leistung
Zensur  

Zen|sur, die; -, -en [lat. censura = Prüfung, Beurteilung, zu: censere, ↑ zensieren ]:

1.Benotung (bes. in Schule od. Hochschule): jmdm. [in einer Prüfung, für eine Klassenarbeit] eine gute Z. geben; eine schlechte Z. in Deutsch bekommen; -en austeilen (abwertend; in der Rolle einer Autorität Lob u. Tadel austeilen).


2.<o. Pl.> a)von zuständiger, bes. staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., bes. auf politische, gesetzliche, sittliche od. religiöse Konformität: in diesem Staat findet eine Z. nicht statt, gibt es keine Z. der Presse; eine scharfe, strenge Z. ausüben; etw. unterliegt der Z.;

b)Stelle, Behörde, die die Zensur ausübt: die Z. hat den Film verboten, [für Erwachsene] freigegeben.

Zensur  

Zen|sur, die; -, -en (nur Sing.: behördl. Prüfung [und Verbot] von Druckschriften u. a.; [Schul]note)
Zensur  


1. Benotung, Bewertung, Prädikat, [Zeugnis]note.

2. Aufsicht, Beaufsichtigung, Kontrolle, Observation, Prüfung, Überwachung.

[Zensur]
[Zensuren]
Zensur  

Zen|sur, die; -, -en [lat. censura = Prüfung, Beurteilung, zu: censere, ↑ zensieren]:

1.Benotung (bes. in Schule od. Hochschule): jmdm. [in einer Prüfung, für eine Klassenarbeit] eine gute Z. geben; eine schlechte Z. in Deutsch bekommen; -en austeilen (abwertend; in der Rolle einer Autorität Lob u. Tadel austeilen).


2.<o. Pl.>
a)von zuständiger, bes. staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., bes. auf politische, gesetzliche, sittliche od. religiöse Konformität: in diesem Staat findet eine Z. nicht statt, gibt es keine Z. der Presse; eine scharfe, strenge Z. ausüben; etw. unterliegt der Z.;

b)Stelle, Behörde, die die Zensur ausübt: die Z. hat den Film verboten, [für Erwachsene] freigegeben.

Zensur  

n.
<f. 20>
1 <unz.; im antiken Rom> Amt des Zensors; <heute> staatl. Prüfung von Kunstwerken u. Schriftstücken; die Briefe gehen durch die ~; das Buch, der Film ist von der ~ verboten worden
2 <zählb.> Note, mit der eine Leistung beurteilt wird (im Schul- u. Examenszeugnis); vor den Sommerferien gibt's ~en; gute, schlechte ~en [<lat. censura; zu censere „zählen, schätzen“]
[Zen'sur]
[Zensuren]