[ - Collapse All ]
zentralisieren  

zen|t|ra|li|sie|ren: mehrere Dinge organisatorisch so zusammenfassen, dass sie von einer zentralen Stelle aus gemeinsam verwaltet und geleitet werden können; Ggs. ↑ dezentralisieren
zentralisieren  

zen|tra|li|sie|ren <sw. V.; hat> [frz. centraliser, zu: central = zentral < lat. centralis, ↑ zentral ]: (durch organisatorische Zusammenfassung) einer zentralen Leitung, Verwaltung u. Gestaltung unterwerfen: die Wirtschaft, den Staat z.
zentralisieren  

zen|t|ra|li|sie|ren (zusammenziehen, in einem [Mittel]punkt vereinigen)
zentralisieren  

ballen, bündeln, häufen, einer zentralen Leitung unterwerfen, komprimieren, konzentrieren, sammeln, verdichten, zusammenlegen, zusammenziehen; (bildungsspr.): agglomerieren.
[zentralisieren]
[zentralisiere, zentralisierst, zentralisiert, zentralisierte, zentralisiertest, zentralisierten, zentralisiertet, zentralisierest, zentralisieret, zentralisier, zentralisierend]
zentralisieren  

zen|tra|li|sie|ren <sw. V.; hat> [frz. centraliser, zu: central = zentral < lat. centralis, ↑ zentral]: (durch organisatorische Zusammenfassung) einer zentralen Leitung, Verwaltung u. Gestaltung unterwerfen: die Wirtschaft, den Staat z.
zentralisieren  

[sw. V.; hat] [frz. centraliser, zu: central= zentral [ lat. centralis, zentral]: (durch organisatorische Zusammenfassung) einer zentralen Leitung, Verwaltung u. Gestaltung unterwerfen: die Wirtschaft, den Staat z.
zentralisieren  

v.
<V.t.; hat> zusammenziehen, in einem Punkt (bes. im Mittelpunkt) vereinigen; planmäßig zusammenfassen u. von einer Stelle aus leiten lassen; Ggs dezentralisieren; die Verwaltung ~ [zentral]

Die Buchstabenfolge zen·tr… kann in Fremdwörtern auch zent·r… getrennt werden.
[zen·tra·li'sie·ren]
[zentralisiere, zentralisierst, zentralisiert, zentralisieren, zentralisierte, zentralisiertest, zentralisierten, zentralisiertet, zentralisierest, zentralisieret, zentralisier, zentralisiert, zentralisierend]