[ - Collapse All ]
zentrifugal  

zen|t|ri|fu|gal <gr.-lat.; lat.-nlat.>:

1.(Phys.) auf die Zentrifugalkraft bezogen; durch Zentrifugalkraft wirkend; Ggs. ↑ zentripetal (1).


2.(Med.) vom Zentrum zur Peripherie verlaufend (z. B. von den motorischen Nerven); Ggs. ↑ zentripetal (2)
zentrifugal  

zen|tri|fu|gal <Adj.> [zu ↑ Zentrum u. lat. fugere = fliehen, meiden]:

1.(Physik) auf der Wirkung der Zentrifugalkraft beruhend: eine -e Bewegung.


2.(Biol., Med.) vom Zentrum zur Peripherie verlaufend (z. B. von den motorischen Nerven).
zentrifugal  

zen|t|ri|fu|gal <griech.; lat.> (vom Mittelpunkt wegstrebend)
zentrifugal  

zen|tri|fu|gal <Adj.> [zu ↑ Zentrum u. lat. fugere = fliehen, meiden]:

1.(Physik) auf der Wirkung der Zentrifugalkraft beruhend: eine -e Bewegung.


2.(Biol., Med.) vom Zentrum zur Peripherie verlaufend (z. B. von den motorischen Nerven).
zentrifugal  

Adj. [zu Zentrum u. lat. fugere= fliehen, meiden]: 1. (Physik) auf der Wirkung der Zentrifugalkraft beruhend: eine -e Bewegung. 2. (Biol., Med.) vom Zentrum zur Peripherie verlaufend (z.B. von den motorischen Nerven).
zentrifugal  

adj.
<Adj.> auf der Zentrifugalkraft beruhend, vom Mittelpunkt wegstrebend; Ggs zentripetal [<lat. centrum „Mittelpunkt“ + fugere „fliehen“]

Die Buchstabenfolge zen·tr… kann in Fremdwörtern auch zent·r… getrennt werden.
[zen·tri·fu'gal]
[zentrifugaler, zentrifugale, zentrifugales, zentrifugalen, zentrifugalem, zentrifugalerer, zentrifugalere, zentrifugaleres, zentrifugaleren, zentrifugalerem, zentrifugalster, zentrifugalste, zentrifugalstes, zentrifugalsten, zentrifugalstem]