[ - Collapse All ]
zer-  

zer- [mhd. zer-, ahd. zar-, zur-, wohl Verquickung von ahd. zi-, ze- = entzwei, auseinander (wahrsch. zu ↑ zwei ) u. ir-, ↑ er- ]:

1.drückt in Bildungen mit Substantiven - seltener mit Adjektiven - und einer Endung aus, dass eine Sache etw. oder zu etw. wird: zerfasern, zerkleinern, zerkrümeln.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven und einer Endung oder mit Verben aus, dass eine Sache durch etw., mithilfe von etw. aufgelöst, beschädigt, zerstört wird: zerbeulen, zerbomben, zersägen.


3.drückt in Bildungen mit Verben aus, dass eine Erfolg versprechende, aussichtsreiche Sache durch etw. verhindert, zunichtegemacht wird: zerdenken, zerfiedeln, zerklatschen.

[zer]
zer-  

zer- [mhd. zer-, ahd. zar-, zur-, wohl Verquickung von ahd. zi-, ze- = entzwei, auseinander (wahrsch. zu ↑ zwei) u. ir-, ↑ er-]:

1.drückt in Bildungen mit Substantiven - seltener mit Adjektiven - und einer Endung aus, dass eine Sache etw. oder zu etw. wird: zerfasern, zerkleinern, zerkrümeln.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven und einer Endung oder mit Verben aus, dass eine Sache durch etw., mithilfe von etw. aufgelöst, beschädigt, zerstört wird: zerbeulen, zerbomben, zersägen.


3.drückt in Bildungen mit Verben aus, dass eine Erfolg versprechende, aussichtsreiche Sache durch etw. verhindert, zunichtegemacht wird: zerdenken, zerfiedeln, zerklatschen.

[zer]
zer-  

[mhd. zer-, ahd. zar-, zur-, wohl Verquickung von ahd. zi-, ze-= entzwei, auseinander (wahrsch. zu zwei) u. ir-, er-]: 1. drückt in Bildungen mit Substantiven seltener mit Adjektiven und einer Endung aus, dass eine Sache etw. oder zu etw. wird: zerfasern, zerkleinern, zerkrümeln. 2. drückt in Bildungen mit Substantiven und einer Endung oder mit Verben aus, dass eine Sache durch etw. aufgelöst, beschädigt, zerstört wird: zerbeulen, zerbomben, zersägen. 3. drückt in Bildungen mit Verben aus, dass eine Erfolg versprechende Sache durch etw. verhindert, zunichte gemacht wird: zerdenken, zerfiedeln, zerklatschen.