[ - Collapse All ]
zersetzen  

zer|sẹt|zen <sw. V.; hat>:

1.a) in verschiedene Bestandteile zerfallen (1) lassen, auflösen: die Säure zersetzt das Metall; die Fäulnis hatte den Körper schon zersetzt;

b)<z. + sich> in verschiedene Bestandteile zerfallen, sich auflösen: die pflanzlichen Abfälle zersetzen sich bei der Kompostierung.



2.[durch Agitation o. Ä.] eine zerstörende Wirkung auf etw. ausüben; den Bestand von etw. untergraben: die Moral, die Widerstandskraft z.; etw. ist, wirkt zersetzend; zersetzende Schriften, Reden.
zersetzen  

zer|sẹt|zen
zersetzen  


1. anfressen, angreifen, auflösen, beschädigen, fressen, zerfressen, zerstören; (Chemie, Biol.): aufschließen; (Fachspr.): korrodieren.

2. aufweichen, aushöhlen, erschüttern, infiltrieren, schwächen, untergraben, unterminieren, unterwandern, zerstören; (geh.): ins Wanken bringen.

[zersetzen]
[zersetze, zersetzt, zersetzte, zersetztest, zersetzten, zersetztet, zersetzest, zersetzet, zersetz, zersetzend]

sich auflösen, auseinanderfallen, [in seine Bestandteile] zerfallen, sich lösen, vergehen, zerbrechen, zerfallen, zergehen, sich zerteilen; (ugs.): sich in Wohlgefallen auflösen.
[zersetzen, sich]
[sich zersetzen, zersetze, zersetzt, zersetzte, zersetztest, zersetzten, zersetztet, zersetzest, zersetzet, zersetz, zersetzend, zersetzen sich]
zersetzen  

zer|sẹt|zen <sw. V.; hat>:

1.
a) in verschiedene Bestandteile zerfallen (1) lassen, auflösen: die Säure zersetzt das Metall; die Fäulnis hatte den Körper schon zersetzt;

b)<z. + sich> in verschiedene Bestandteile zerfallen, sich auflösen: die pflanzlichen Abfälle zersetzen sich bei der Kompostierung.



2.[durch Agitation o. Ä.] eine zerstörende Wirkung auf etw. ausüben; den Bestand von etw. untergraben: die Moral, die Widerstandskraft z.; etw. ist, wirkt zersetzend; zersetzende Schriften, Reden.
zersetzen  

[sw. V.; hat]: 1. a) in verschiedene Bestandteile zerfallen (1) lassen, auflösen: die Säure zersetzt das Metall; die Fäulnis hatte den Körper schon zersetzt; b) [z. + sich] in verschiedene Bestandteile zerfallen, sich auflösen: die pflanzlichen Abfälle zersetzen sich bei der Kompostierung. 2. [durch Agitation o.Ä.] eine zerstörende Wirkung auf etw. ausüben; den Bestand von etw. untergraben: die Moral, die Widerstandskraft z.; etw. ist, wirkt zersetzend; zersetzende Schriften, Reden.
zersetzen  

(sich) auflösen, (sich) zersetzen, verfallen, verwesen
[auflösen, verfallen, verwesen]
zersetzen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> lösen, auflösen, spalten (chem. Verbindung); <fig.> untergraben, unterhöhlen; eine Gemeinschaft (moralisch) ~ <fig.> die Moral ~ <fig.> die politische Ordnung ~ <fig.>
2 <V.refl.> sich ~ sich chemisch spalten; verwittern; <fig.> sich auflösen, sich lockern; eine Gemeinschaft, Ordnung zersetzt sich <fig.>
[zer'set·zen]
[zersetze, zersetzt, zersetzen, zersetzte, zersetztest, zersetzten, zersetztet, zersetzest, zersetzet, zersetz, zersetzt, zersetzend]