[ - Collapse All ]
zersingen  

zer|sịn|gen <st. V.; hat>:

1. im Laufe der Zeit in Text u. Melodie verändern, abwandeln: viele Volkslieder sind vollkommen zersungen.


2.durch Hervorbringen eines Tones von bestimmter Schwingung zerspringen lassen: eine Fensterscheibe, einen Spiegel z.
zersingen  

zer|sịn|gen (ein Lied o. Ä. im Laufe der Zeit in Text u. Melodie verändern, abwandeln)
zersingen  

zer|sịn|gen <st. V.; hat>:

1. im Laufe der Zeit in Text u. Melodie verändern, abwandeln: viele Volkslieder sind vollkommen zersungen.


2.durch Hervorbringen eines Tones von bestimmter Schwingung zerspringen lassen: eine Fensterscheibe, einen Spiegel z.
zersingen  

[st. V.; hat]: 1. im Laufe der Zeit in Text u. Melodie verändern, abwandeln: viele Volkslieder sind vollkommen zersungen. 2. durch Hervorbringen eines Tones von bestimmter Schwingung zerspringen lassen: eine Fensterscheibe, einen Spiegel z.
zersingen  

<V.t. 239; hat> durch häufiges ungenaues Singen verändern; ein Volkslied ~; das Lied ist im Lauf der Zeit zersungen worden
[zer'sin·gen]