[ - Collapse All ]
zerstechen  

zer|stẹ|chen <st. V.; hat> [mhd. zerstechen, ahd. zistehhan]:

1.durch Hineinstechen beschädigen, zerstören: jmdm. die Reifen z.; zerstochene und aufgeschlitzte Polster.


2.jmdm. viele Stiche (2) beibringen: die Schnaken haben uns fürchterlich zerstochen.
zerstechen  

zer|stẹ|chen
zerstechen  

zer|stẹ|chen <st. V.; hat> [mhd. zerstechen, ahd. zistehhan]:

1.durch Hineinstechen beschädigen, zerstören: jmdm. die Reifen z.; zerstochene und aufgeschlitzte Polster.


2.jmdm. viele Stiche (2) beibringen: die Schnaken haben uns fürchterlich zerstochen.
zerstechen  

[st. V.; hat] [mhd. zerstechen, ahd. zistehhan]: 1. durch Hineinstechen beschädigen, zerstören: jmdm. die Reifen z.; zerstochene und aufgeschlitzte Polster. 2. jmdm. viele Stiche (2) beibringen: die Schnaken haben uns fürchterlich zerstochen.
zerstechen  

v.
<V.t. 249; hat> durch Stiche beschädigen, verletzen oder zerstören; ich bin von den Mücken ganz zerstochen
[zer'ste·chen]
[zersteche, zerstichst, zersticht, zerstechen, zerstecht, zarstech, zerstachst, zerstach, zerstachen, zerstacht, zerstechest, zerstechet, zerstäche, zerstächest, zerstächst, zerstächen, zerstächet, zerstächt, zerstich, zerstochen, zerstechend]