[ - Collapse All ]
zertrümmern  

zer|trụ̈m|mern <sw. V.; hat>: mit Gewalt zerschlagen, zerstören [sodass nur Trümmer übrig bleiben]: Fensterscheiben, das Mobiliar z.; die schweren Brecher hatten das Boot zertrümmert; jmdm. den Schädel z.; einen Stein, ein Konkrement z. (Med.; [mechanisch od. mithilfe von Stoßwellen] fein zerkleinern).
zertrümmern  

demolieren, einschlagen, entzweischlagen, in Trümmer legen, zerschlagen, zerschmettern, zerstören, zusammenschlagen; (ugs.): kaputthauen, kaputtschlagen, kurz und klein schlagen, zerdeppern, zerdreschen, zu Kleinholz machen/verarbeiten, ramponieren, zusammenhauen; (nordd.): in Klump schlagen/schmeißen/werfen.
[zertrümmern]
[zertrümmere, zertrümmerst, zertrümmert, zertrümmerte, zertrümmertest, zertrümmerten, zertrümmertet, zertrümmernd, zertruemmern]
zertrümmern  

zer|trụ̈m|mern <sw. V.; hat>: mit Gewalt zerschlagen, zerstören [sodass nur Trümmer übrig bleiben]: Fensterscheiben, das Mobiliar z.; die schweren Brecher hatten das Boot zertrümmert; jmdm. den Schädel z.; einen Stein, ein Konkrement z. (Med.; [mechanisch od. mithilfe von Stoßwellen] fein zerkleinern).
zertrümmern  

[sw. V.; hat]: mit Gewalt zerschlagen, zerstören [sodass nur Trümmer übrig bleiben]: Fensterscheiben, das Mobiliar z.; die schweren Brecher hatten das Boot zertrümmert; jmdm. den Schädel z.; einen Stein, ein Konkrement z. (Med.; [mechanisch od. mithilfe von Stoßwellen] fein zerkleinern).
zertrümmern  

v.
<V.t.; hat> in Trümmer schlagen, heftig zerschlagen <a. fig.>; bei einer Schlägerei Bierflaschen, Stühle ~; eine Fensterscheibe (mit einem Stein) ~; einen Spiegel ~; alle meine Hoffnungen sind zertrümmert (worden) <fig.>
[zer'trüm·mern]
[zertrümmere, zertrümmerst, zertrümmert, zertrümmern, zertrümmerte, zertrümmertest, zertrümmerten, zertrümmertet, zertrümmert, zertrümmernd]