[ - Collapse All ]
zertreten  

zer|tre|ten <st. V.; hat> [mhd. zertreten, ahd. zitretan]: durch heftiges [mutwilliges] Darauftreten, Darüberlaufen zerdrücken, zerstören: etw. achtlos, mutwillig z.; er zertrat den Käfer, die Zigarettenkippe.
zertreten  

zer|tre|ten
zertreten  

zerdrücken, zermalmen, zerquetschen, zerstampfen, zerstören, zertrampeln; (ugs.): kaputttreten.
[zertreten]
[zertrete, zertrittst, zertritt, zertretet, zertrat, zertratst, zertraten, zertratet, zertretest, zerträte, zerträtest, zerträten, zerträtet, zertretend]
zertreten  

zer|tre|ten <st. V.; hat> [mhd. zertreten, ahd. zitretan]: durch heftiges [mutwilliges] Darauftreten, Darüberlaufen zerdrücken, zerstören: etw. achtlos, mutwillig z.; er zertrat den Käfer, die Zigarettenkippe.
zertreten  

[st. V.; hat] [mhd. zertreten, ahd. zitretan]: durch heftiges [mutwilliges] Darauftreten, Darüberlaufen zerdrücken, zerstören: etw. achtlos, mutwillig z.; er zertrat den Käfer, die Zigarettenkippe.
zertreten  

v.
<V.t. 263; hat> mit den Füßen zerdrücken, niederdrücken u. zerstören od. beschädigen; tottreten; Blumen ~; eine Ameise, einen Wurm ~; das Gras ist ganz ~
[zer'tre·ten]
[zertrete, zertrittst, zertritt, zertreten, zertretet, zertrat, zertratst, zertraten, zertratet, zertretest, zerträte, zerträtest, zerträten, zerträtet, zertretend]