[ - Collapse All ]
Zicke  

Zị|cke, die; -, -n [1: mhd. nicht belegt, ahd. zikkīn = junge Ziege, (junger) Bock, zu ↑ Ziege ; 3: zu (1), nach den unberechenbaren Sprüngen der Ziege od. zu ↑ Zickzack (= sprunghafte Bewegung hin u. her)]:

1.weibliche Ziege.


2.(ugs., oft abwertend) zickige (a) weibliche Person: eine dumme, eingebildete Z.


3.<Pl.> (ugs.) Dummheiten: nur -n im Kopf haben;

*-n machen (Unfug, Schwierigkeiten machen): mach bloß keine -n!
Zicke  

Zị|cke, die; -, -n (weibliche Ziege); vgl. Zicken
Zicke  

Zị|cke, die; -, -n [1: mhd. nicht belegt, ahd. zikkīn = junge Ziege, (junger) Bock, zu ↑ Ziege; 3: zu (1), nach den unberechenbaren Sprüngen der Ziege od. zu ↑ Zickzack (= sprunghafte Bewegung hin u. her)]:

1.weibliche Ziege.


2.(ugs., oft abwertend) zickige (a) weibliche Person: eine dumme, eingebildete Z.


3.<Pl.> (ugs.) Dummheiten: nur -n im Kopf haben;

*-n machen (Unfug, Schwierigkeiten machen): mach bloß keine -n!
Zicke  

n.
<-k·k-> 'Zi·cke <f. 19; umg.; abwertend>
1 absonderliche, verschrobene od. unangenehme weibl. Person
2 ~n machen <nur Pl.> etwas Törichtes anstellen, übereilt u. töricht handeln; [<ahd. zicchi, zickin; Intensivbildung zu Ziege; in der Bedeutung „Torheit“ entweder nach den unberechenbaren Sprüngen der Ziege od. zu Zickzack]
['Zicke]
[Zicken]