[ - Collapse All ]
zickig  

zị|ckig <Adj.> [zu ↑ Zicke (2) ] (ugs. abwertend):
a) (bes. in Bezug auf Frauen) überspannt, launisch, eigensinnig: sie ist ihm zu z., wird immer -er;

b)(seltener) ziemlich prüde u. verklemmt.
zickig  

zị|ckig (ugs. für überspannt, eigensinnig)
zickig  

aufsässig, bockig, eigensinnig, grillenhaft, kapriziös, launenhaft, launisch, voller Launen, störrisch, überspannt, widerborstig, widersetzlich; (bildungsspr.): renitent; (ugs.): bockbeinig, dickköpfig, kratzbürstig; (abwertend): launisch.
[zickig]
[zickiger, zickige, zickiges, zickigen, zickigem, zickigerer, zickigere, zickigeres, zickigeren, zickigerem, zickigster, zickigste, zickigstes, zickigsten, zickigstem]
zickig  

zị|ckig <Adj.> [zu ↑ Zicke (2)] (ugs. abwertend):
a) (bes. in Bezug auf Frauen) überspannt, launisch, eigensinnig: sie ist ihm zu z., wird immer -er;

b)(seltener) ziemlich prüde u. verklemmt.
zickig  

Adj. [zu Zicke (2)] (ugs. abwertend): a) (bes. in Bezug auf Frauen) überspannt, launisch, eigensinnig: sie ist ihm zu z., wird immer -er; b) (seltener) ziemlich prüde u. verklemmt.
zickig  

adj.
<-k·k-> 'zi·ckig <Adj.> launisch, frech, absonderlich, verschroben [Zicke]
['zickig]
[zickiger, zickige, zickiges, zickigen, zickigem, zickigerer, zickigere, zickigeres, zickigeren, zickigerem, zickigster, zickigste, zickigstes, zickigsten, zickigstem]