[ - Collapse All ]
zielen  

zie|len <sw. V.; hat> [mhd. zil(e)n, ahd. zilēn, zilōn]:

1.(etw., womit jmd. schießen, werfen o. Ä. will) genau auf ein bestimmtes Ziel (2) richten: gut, genau, scharf z.; über Kimme und Korn z.; auf die Scheibe, [mit der Steinschleuder] auf Spatzen z.; [mit dem Revolver] auf, nach jmdm. z.; ein gut gezielter Schuss, Wurf.


2.a)sich auf jmdn., etw. beziehen; sich gegen jmdn., etw. richten: er zielte mit seiner Kritik auf den Minister, auf soziale Missstände;

b)etw. Bestimmtes zum Ziel (3) haben, einen bestimmten Zweck verfolgen: der Plan zielt auf eine schnelle Lösung.

zielen  

zie|len
zielen  


1. anlegen, anpeilen, anvisieren, aufs Korn nehmen, die Waffe richten auf, halten auf, visieren.

2. a) anspielen auf, abzielen auf, sich beziehen auf, gelten, gemünzt sein gegen, sich richten gegen.

b) abzielen, abzwecken, anstreben, beabsichtigen, bezwecken, den Zweck haben/verfolgen, hinzielen, intendieren, zu erreichen suchen, zum Ziel haben; (ugs.): hinauswollen.

[zielen]
[ziele, zielst, zielt, zielte, zieltest, zielten, zieltet, zielest, zielet, ziel, gezielt, zielend]
zielen  

zie|len <sw. V.; hat> [mhd. zil(e)n, ahd. zilēn, zilōn]:

1.(etw., womit jmd. schießen, werfen o. Ä. will) genau auf ein bestimmtes Ziel (2) richten: gut, genau, scharf z.; über Kimme und Korn z.; auf die Scheibe, [mit der Steinschleuder] auf Spatzen z.; [mit dem Revolver] auf, nach jmdm. z.; ein gut gezielter Schuss, Wurf.


2.
a)sich auf jmdn., etw. beziehen; sich gegen jmdn., etw. richten: er zielte mit seiner Kritik auf den Minister, auf soziale Missstände;

b)etw. Bestimmtes zum Ziel (3) haben, einen bestimmten Zweck verfolgen: der Plan zielt auf eine schnelle Lösung.

zielen  

[sw. V.; hat] [mhd. zil(e)n, ahd. zilen, zilon]: 1. (etw., womit jmd. schießen, werfen o.Ä. will) genau auf ein bestimmtes Ziel (2) richten: gut, genau, scharf z.; über Kimme und Korn z.; auf die Scheibe, [mit der Steinschleuder] auf Spatzen z.; [mit dem Revolver] auf, nach jmdm. z.; ein gut gezielter Schuss, Wurf. 2. a) sich auf jmdn., etw. beziehen; sich gegen jmdn., etw. richten: er zielte mit seiner Kritik auf den Minister, auf soziale Missstände; b) etw. Bestimmtes zum Ziel (3) haben, einen bestimmten Zweck verfolgen: der Plan zielt auf eine schnelle Lösung.
zielen  

v.
<V.i.; hat>
1 ein Ziel ins Auge fassen (zum Werfen); die Waffe auf ein Ziel richten
2 ;gut, genau, sorgfältig ~
3 auf etwas od. jmdn. ~ etwas od. jmdn. als Ziel ins Auge fassen, die Waffe auf etwas od. jmdn. richten; <fig.> auf etwas od. jmdn. anspielen, etwas od. jmdn. meinen; das, <od.> die Bemerkung zielt auf dich <fig.>
4 ~des Zeitwort transitives Verb; eine gezielte Bemerkung, Anspielung B., A., die deutlich etwas zum Ausdruck bringt, offensichtlich eine bestimmte Person od. Sache meint; eine gezielte Erziehung <fig.> eine E. mit einem genau festgelegten u. sorgfältig verfolgten Ziel; ein gut gezielter Schuss, Wurf
['zie·len]
[ziele, zielst, zielt, zielen, zielte, zieltest, zielten, zieltet, zielest, zielet, ziel, gezielt, zielend]