[ - Collapse All ]
zimperlich  

zịm|per|lich <Adj.> [zu älter mundartl. gleichbed. zimper, H. u.] (abwertend):

1.a) übertrieben empfindlich (1) : ein -es Kind; sei nicht so z., es tut doch gar nicht weh;

b)rücksichtsvoll, feinfühlig, zurückhaltend <meist verneint>: er ist nicht [gerade] z. (rücksichtsvoll), wenn es um die Durchsetzung seiner Interessen geht.



2.[auf gezierte Weise] prüde, übertrieben schamhaft.
zimperlich  

zịm|per|lich
zimperlich  


1. dünnhäutig, leicht verletzbar/verwundbar, überempfindlich, weichlich, zartbesaitet; (bildungsspr.): sensitiv; (abwertend): mimosenhaft, verweichlicht, verzärtelt, wehleidig; (ugs. abwertend): pimpelig; (landsch.): tüttelig; (Med.): hyperästhetisch.

2. genant, prüde, spröde, übertrieben schamhaft; (ugs.): genierlich; (abwertend): altjüngferlich.

[zimperlich]
[zimperlicher, zimperliche, zimperliches, zimperlichen, zimperlichem, zimperlicherer, zimperlichere, zimperlicheres, zimperlicheren, zimperlicherem, zimperlichster, zimperlichste, zimperlichstes, zimperlichsten, zimperlichstem]
zimperlich  

zịm|per|lich <Adj.> [zu älter mundartl. gleichbed. zimper, H. u.] (abwertend):

1.
a) übertrieben empfindlich (1): ein -es Kind; sei nicht so z., es tut doch gar nicht weh;

b)rücksichtsvoll, feinfühlig, zurückhaltend <meist verneint>: er ist nicht [gerade] z. (rücksichtsvoll), wenn es um die Durchsetzung seiner Interessen geht.



2.[auf gezierte Weise] prüde, übertrieben schamhaft.
zimperlich  

Adj. [zu älter mundartl. gleichbed. zimper, H. u.] (abwertend): 1. a) übertrieben empfindlich (1): ein -es Kind; sei nicht so z., es tut doch gar nicht weh; b) rücksichtsvoll, feinfühlig, zurückhaltend [meist verneint]: er ist nicht [gerade] z. (rücksichtsvoll), wenn es um die Durchsetzung seiner Interessen geht. 2. [auf gezierte Weise] prüde, übertrieben schamhaft.
zimperlich  

adj.
<Adj.; abwertend> übertrieben empfindlich (gegen Kälte, Unsauberkeit, Derbheit), verzärtelt, weichlich; übertrieben sittsam [<mndrl. zimperlijc, eigtl. simperlijc; verwandt mit nord. semper „geziert“]
['zim·per·lich]
[zimperlicher, zimperliche, zimperliches, zimperlichen, zimperlichem, zimperlicherer, zimperlichere, zimperlicheres, zimperlicheren, zimperlicherem, zimperlichster, zimperlichste, zimperlichstes, zimperlichsten, zimperlichstem]