[ - Collapse All ]
Zirkel  

Zịr|kel der; -s, - <gr.-lat.>:

1.(Math.) geometrisches Gerät zum Kreiszeichnen und Streckenabmessen.


2.eng miteinander verbundene Gruppe von Personen.


3.Kreis, Ring.


4.verschlungene Buchstaben als Zeichen der Zugehörigkeit zu einer studentischen Verbindung; vgl. Cercle (1 b).


5.(Reiten) Figur beim Dressurreiten, bei der das Pferd im Kreis geht.


6.↑ Circulus vitiosus (1).


7.(Mus.) kurz für ↑ Quintenzirkel
Zirkel  

Zịr|kel, der; -s, - [mhd. zirkel, ahd. circil < lat. circinus="Zirkel," wohl unter Einfluss von: circulus="Kreis(linie)," zu: circus, ↑ Zirkus ; 3: wohl unter Einfluss von frz. cercle < gleichbed. lat. circulus]:

1.Gerät zum Zeichnen von Kreisen, Abgreifen von Maßen o. Ä., das aus zwei beweglich miteinander verbundenen Schenkeln (3) besteht, von denen der eine am unteren Ende eine nadelförmige Spitze, der andere eine Bleistiftmine, eine Reißfeder o. Ä. hat: mit dem Z. einen Kreis ziehen, schlagen.


2.(seltener) Kreis, (2), Ring: sie standen in einem Z. um das Feuer.


3.miteinander verbundene Gruppe von Personen mit gleichen Interessen od. persönlichen Beziehungen: ein intellektueller, literarischer Z.; der engste Z. war versammelt.


4.(Musik) kurz für ↑ Quintenzirkel .


5. (Wissensch.) kurz für ↑ Zirkelschluss .
Zirkel  

Zịr|kel, der; -s, - <griech.>
Zirkel  


1. a) Ausschuss, Beirat, Forum, Gremium, Kommission, Komitee, Kreis, Rat, Stab, Team; (bes. Wirtsch., Politik): Braintrust.

b) Bekanntenkreis, Clique, Freundeskreis, Gruppe, Klub, Kreis, Personenkreis, Runde, Schar; (oft iron.): Clan.

2. Circulus vitiosus, Kreisschluss, Zirkelschluss.

[Zirkel]
[Zirkels]
Zirkel  

Zịr|kel, der; -s, - [mhd. zirkel, ahd. circil < lat. circinus="Zirkel," wohl unter Einfluss von: circulus="Kreis(linie)," zu: circus, ↑ Zirkus; 3: wohl unter Einfluss von frz. cercle < gleichbed. lat. circulus]:

1.Gerät zum Zeichnen von Kreisen, Abgreifen von Maßen o. Ä., das aus zwei beweglich miteinander verbundenen Schenkeln (3) besteht, von denen der eine am unteren Ende eine nadelförmige Spitze, der andere eine Bleistiftmine, eine Reißfeder o. Ä. hat: mit dem Z. einen Kreis ziehen, schlagen.


2.(seltener) Kreis, (2)Ring: sie standen in einem Z. um das Feuer.


3.miteinander verbundene Gruppe von Personen mit gleichen Interessen od. persönlichen Beziehungen: ein intellektueller, literarischer Z.; der engste Z. war versammelt.


4.(Musik) kurz für ↑ Quintenzirkel.


5. (Wissensch.) kurz für ↑ Zirkelschluss.
Zirkel  

n.
<m. 5> Gerät aus zwei beweglich an einem Ende verbundenen Schenkeln, deren einer in eine scharfe Spitze (zum Einstechen ins Papier) ausläuft u. deren anderer eine Bleistiftmine trägt, zum Zeichnen von Kreisen (Bleistift~); ähnl. Gerät mit zwei Spitzen zum genauen Messen von Entfernungen in geometr. Figuren, auf Landkarten usw. (Stech~); Kreis, Kreislinie; <fig.> mehrere Personen, die zu einem bestimmten Zweck regelmäßig zusammenkommen (Lese~); monogrammartig verschlungener Schriftzug (als Abzeichen einer student. Verbindung); <Reitsp.> kreisförmige Reitfigur (mit einem Durchmesser von ca. 20m); literarischer ~; auf dem ~ reiten [<ahd. zirkil <lat. circulus; Verkleinerungsform zu circus „Kreis“, grch. kirkos; die Bedeutung „Gerät zum Kreiszeichnen“ <lat. circinus, grch. kirkinos „Zirkel“]
['Zir·kel]
[Zirkels]