[ - Collapse All ]
zirkeln  

zịr|keln:

1.a)genau einteilen, abmessen;

b)(ugs.) genau bemessend an eine bestimmte Stelle bringen.



2.einen Kreis ziehen; kreisen
zirkeln  

zịr|keln <sw. V.; hat>:

1.a) genau abmessen <meist im 2. Part.>: gezirkelte Gärten;

b)(ugs.) genau ausprobieren; tüfteln: er musste lange z., bis der Wagen in die Parklücke passte;

c)(ugs.) genau an eine bestimmte Stelle bringen, befördern: der Libero hat den Ball über die Mauer gezirkelt.



2.(seltener) kreisen.
zirkeln  

zịr|keln (Kreis ziehen; [ab]messen); ich zirk[e]le
zirkeln  

zịr|keln <sw. V.; hat>:

1.
a) genau abmessen <meist im 2. Part.>: gezirkelte Gärten;

b)(ugs.) genau ausprobieren; tüfteln: er musste lange z., bis der Wagen in die Parklücke passte;

c)(ugs.) genau an eine bestimmte Stelle bringen, befördern: der Libero hat den Ball über die Mauer gezirkelt.



2.(seltener) kreisen.
zirkeln  

[sw. V.; hat]: 1. a) genau abmessen [meist im 2. Part.]: gezirkelte Gärten; b) (ugs.) genau ausprobieren; tüfteln: er musste lange z., bis der Wagen in die Parklücke passte; c) (ugs.) genau an eine bestimmte Stelle bringen, befördern: der Libero hat den Ball über die Mauer gezirkelt. 2. (seltener) kreisen.
zirkeln  

v.
<V.t. u. V.i.; hat> genau (ab)messen; <fig.> tüfteln, austüfteln [Zirkel]
['zir·keln]
[zirkele, zirkelst, zirkelt, zirkeln, zirkelte, zirkeltest, zirkelten, zirkeltet, gezirkelt, zirkelnd]