[ - Collapse All ]
zittrig  

zịtt|rig, zitterig <Adj.>: [häufig] zitternd (1 a) : -e Finger, Hände; ein -er Greis; eine -e (mit zittriger Hand geschriebene) Schrift; sich z. (schwach, unsicher auf den Beinen) fühlen.
[zitterig]
zittrig  

zịtt|rig vgl. zitterig
zittrig  

a) altersschwach, gebrechlich, hinfällig, kraftlos, schwach, vergreist; (geh.): siech; (bildungsspr., oft abwertend): senil; (ugs.): wackelig; (fam.): klapprig; (landsch., bes. nordd.): taperig.

b) unbeholfen, ungeschickt, unsicher; (geh.): ungelenk; (ugs. abwertend): krakelig.

c) ängstlich, aufgeregt, bange, bänglich, fiebrig, nervös, unruhig, zähneklappernd; (geh.): angstbebend; (ugs.): kribbelig, auf/mit Gummiknien, zappelig.

[zittrig]
[zittriger, zittrige, zittriges, zittrigen, zittrigem, zittrigerer, zittrigere, zittrigeres, zittrigeren, zittrigerem, zittrigster, zittrigste, zittrigstes, zittrigsten, zittrigstem]
zittrig  

zịtt|rig, zitterig <Adj.>: [häufig] zitternd (1 a): -e Finger, Hände; ein -er Greis; eine -e (mit zittriger Hand geschriebene) Schrift; sich z. (schwach, unsicher auf den Beinen) fühlen.
[zitterig]
zittrig  

adj.
<Adj.> = zitterig
['zitt·rig]
[zittriger, zittrige, zittriges, zittrigen, zittrigem, zittrigerer, zittrigere, zittrigeres, zittrigeren, zittrigerem, zittrigster, zittrigste, zittrigstes, zittrigsten, zittrigstem]